KristinKristinBenutzer auf willkommen zu bazoom - wir lieben passionierte menschen
Datum: 2013-12-7

Kristin Erstellt: Sep 2013
Thema: 6
Beiträge: 27
Hunde: 3

Welches Futter gibt ihr euren Hunden?

Hallo,
mich würde gerne mal intressieren welches Futter die meinsten ihren Hunden geben ob Nassfutter oder Trockenfutter..

Meine Bekommt Josera (Trockenfutter) MiniBest

Antworten auf: Welches Futter gibt ihr euren Hunden?

  • Lisa F Erstellt: Jun 2013
    Beiträge: 49
    Hunde: 1
    Fotoalben: 1
    5 Jahre her

    meiner bekommt frolic (mit rind) und vom tisch

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Trockenfutter und ab und zu Frischfleisch. Frolic ist übrigens ein ganz schlechtes Futter.

  • Karl N Erstellt: Aug 2013
    Beiträge: 2
    Hunde: 1
    Fotoalben: 1
    5 Jahre her

    abgekochtes Rehfleisch und Rindfleisch

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Meiner bekommt rohes Rindfleisch ,Geflügel und Fisch . Er liebt frischen grünen Pansen ,der stinkt fürchterlich aber meinem Hund schmeckt es. Ansonsten füttere ich rohe Kalbsknochen ,Hühnerflügel und viel Gemüse .

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    Pansen koche ich von Haus aus nicht, weil das so fürchterlich stinkt Meine bekommen Trockenfutter, ab und zu Naßfutter und frisches Fleisch. Habe jetzt mal Tf ausprobiert, was zumindest im Internet gelobt wurde. Sollte besser verdaulich sein, würde man an der Menge der Häufchen erkennen können. War teuer, die Häufchen nach einem Monat noch genau so oft und viel wie von einem billigern Tf. Frolic gebe ich nur als Leckerli.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Welches Futter fütterst du denn Brigitte?

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    normlerweise das von Pedigree. Ich nehme aber auch mal andere Firmen.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Und welches war das was dir im Internet empfohlen wurde? Pedigree ist zusammen mit Frolic das schlechteste Futter was man kaufen kann.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    das vom Internet weiß ich nicht mehr, kaufe ich nicht mehr. Das von Pedigree habe ich schon mal irgendwo gehört. Hört sich vielleicht blöd an, aber es ist auch immer eine Geldfrage. Darum versuche ich immer, das "billige" Futter irgendwie durch Fleisch, Joghurt und Ei aufzuwerten. Den Hunden schmeckt es, sie haben ein schönes Fell und sind gesund und normalgewichtig.
    Ich habe auch schon das Futter von Aldi und Co ausprobiert. Davon wurden die beiden aber zu dick.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Pedigree ist ja nun nicht gerade das günstigste Futter. Und da kannst du aufwerten so viel du willst, den Müll der da drinnen ist kannst du nicht ausgleichen. Viel zu viel Getreide und Zucker. Schau dir mal Markus Mühle an. Das gibt es auch beim Fressnapf dürfte also nicht sooo teuer sein. Dazu kommt: Um so hochwertiger ein Futter ist, um so weniger musst du davon füttern.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Bei " Tierhotel" oder "Futterfundgrube " ist Futter günstig und gut . Die Häufchen werden kleiner, wenn der Hund gebarft wird weil er nicht mehr soviel unverdauliches frißt.

  • Patricia K Erstellt: Jul 2013
    Thema: 7
    Beiträge: 240
    Hunde: 2
    Fotoalben: 1
    5 Jahre her

    ich fütter happy dog mit algen, da racer zum dickwerden neigt, nach dem er kastriert wurde. außerdem kommt da noch nassfutter rein, sonntags ein gekochtes ei zum futter und samstags gibt es pansen oder rinderherz abgekocht und eine ganze schüssel voll. außerdem zu jeder mahlzeit öl zur besseren verdauung. ich denke, dass ist gut ausgewogen.

    ach ja als belohnung bekommt er agekochtes puten- oder hähnchenfleisch

  • Nancy G Erstellt: Aug 2013
    Themen: 1
    Beiträge: 60
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Also ich fütter vorwiegend Wolfsblut Trockenfutter, weil meiner kein Getreide verträgt, dazu bekommt er 1mal die Woche nen Putenhals u als Leckerlie nebenbei Trockenfleisch auch von Wolfsblut und Apfelstücke, alle 2 Wochen bekommt er anstatt Trofu Rinderhack und Putenfleisch (beides Roh) mit Kartoffeln und Quark und nen Löffel hochwertigen Öl.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    ich hab auch meine festen Tage für Zugaben!

  • CéSo Erstellt: Jul 2013
    Thema: 6
    Beiträge: 84
    Hunde: 2
    Videos: 5
    5 Jahre her

    Meiner bekommt nur trocken Futter von Royal Canin , da er das am besten verträgt .und natürlich ab und zu ein lekerlie (pansen, schweineohr ...)

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Royal Canin, urks.... Welche Futtersorten hast du denn alle ausprobiert die er nicht verträgt?

  • CéSo Erstellt: Jul 2013
    Thema: 6
    Beiträge: 84
    Hunde: 2
    Videos: 5
    5 Jahre her

    So einige,was ist den an royal canin so schlimm ?

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Schau dir einfach nur mal die Zusammensetzung an.
    "Mais, Geflügelprotein (getrocknet), Maisfuttermehl, Weizenfuttermehl, Fleisch getrocknet (Rind, Schwein)*, Tierfett, Weizen, tierisches Eiweiß (hydrolysiert), Rübentrockenschnitzel, Fischöl, Mineralstoffe, Hefen, Sojaöl, Hefehydrolysat"

    Hört sich das für dich lecker an? In dem Futter ist fast kein Fleisch enthalten, es ist eher geeignet um Schweine groß zu ziehen. Mais ist einer der Hauptallergieauslöser bei Hunden. Es gruselt mich wirklich wenn ich die Zutatenliste lese. Und dafür ist das Futter viel zu überteuert.
    Hast du mal Markus Mühle, Wolfsblut, Platinum oder Orijen ausprobiert? Gerade Hunde die eher eine empfindlichen Verdauung haben sollten getreidefrei ernährt werden.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Mal davon abgesehen, dass diese ganzen minderwertigen Futterfirmen meist auch Tierversuche sponsern,.

  • CéSo Erstellt: Jul 2013
    Thema: 6
    Beiträge: 84
    Hunde: 2
    Videos: 5
    5 Jahre her

    sina: ich bleibe bei der marke da mein hund sie verträgt und ich froh bin das mein hund (ace) kein durchfall mehr hat. nene mir doch alternativ marken,VILEICHT PROBIRE ICH SIE JA MAL AUS

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Ich hab dir bereits Alternativmarken genannt. Im Gegensatz dazu konntest du mir ja nicht sagen welche Marken du zum Beispiel bis jetzt ausprobiert hast. Wäre die Antwort z.B. Frolic und Pedigree gewesen, hätte ich dir gesagt "Kein Wunder, dass dein Hund das nicht verträgt."

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    in der Werbung wird ja auch eine Antifaltencreme schön geredet, aber helfen tut die nix. Genau so ist es mit dem Futter, die Firmen wollen das natürlich verkaufen.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    Tatzi, leg dich nicht schon wieder mit Sina an. Ich seh schon was dabei rauskommt.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Klar gibts noch gutes Hundefutter. Unter anderem das von mir erwähnte. Ansonsten noch z.B. Terra Pura, Terra Canis, Real Nature, Lunderland, Rinti Fleischdosen, Taste of the wild, Lukullus, Herrmann's, Fleischeslust und Steakhouse, Acana getreidefrei, Natur plus von activa, GranataPet, Bubeck, Nature's Harvest,...wer noch weitere Futtersorten hören will, bitte sehr, ich hätte da noch welche in petto. Meistens sind das aber nicht die Futtersorten die Werbung machen.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Die Zahnstangen sind das einzige was ich von Pedigree füttere. (allerdings nur die grünen, nur bei denen konnte ich den positiven Effekt beobachten) Ob die von anderen Firmen auch funktionieren kann ich nicht beurteilen, allerdings habe ich bisher noch keine ohne Getreide gefunden. Da ich meinen Hund ansonsten komplette getreidefrei ernähre nehme ich diese kleine Menge Getreide in Kauf. Ihre Zähne sind dadurch wirklich noch einen Tick weißer geworden. Wer allerdings wirklich Probleme mit Zahnstein bei Hund oder Katze hat, dem kann ich Oral Care von Platinum empfehlen. Das macht die Zahnsteinentfernung vom Tierarzt überflüssig und man spart sich so eine Narkose.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    Sina, hast du eine Liste neben dir liegen?

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    diese Zahnstix gebe ich meinen auch. Jetzt sind beide 5 Jahre alt und haben sehr schöne Zähne.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Nö ich hab hier keine Liste liegen. Zugegeben ich habe ein Liste mit allen Futtersorten die ich gut finde als word-Dokument auf dem PC, aber die kann ich mittlerweile fast auswendig. Da ich als Leckerli auch gerne einfach eine andere Trockenfuttersorte als mein Hauptfutter habe, wechsel ich da immer mal durch. Außerdem nehme ich ja Dosenfutter fürs trailen, sodass ich mich auch da informiert habe, welche Sorten ich gut finde.

  • CéSo Erstellt: Jul 2013
    Thema: 6
    Beiträge: 84
    Hunde: 2
    Videos: 5
    5 Jahre her

    meiner krigt die stiks nicht da er si einfach einmahl zerbeist und selbst die große fast in einem stück verschlukt

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    @ Sophie, da kenne ich mehrere Hunde, die das so machen. Meine holen sich das ab (kennen ganz genau die Schublade), verziehen sich in eine Ecke und knabbern ganz gemütlich.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    In dem Fall kannst du noch Knochen ausprobieren. Ochsenschwanz zum Beispiel. Gibts auch bei real bei den eingepackten Fleischsachen. Da muss man halt nur gucken wie ein Hund der nicht gebarft wird damit klar kommt.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    ich habe früher meinen Markknochen gegeben. Das Innere haben sie rausgeschleckt, dann hatte der Knochen ein Loch. Laika hat sich den Knochen dann mal um den Unterkiefer gestülpt und ihn nicht mehr rausgebracht. Sie ließ sich auch nicht helfen. Ich ab ins Auto, zum TA, die haben dann zu dritt herumgemacht, bis der endlich vom Kiefer war. Seid dem gibts diese Knochen bei mir nicht mehr.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Bei der Fütterung von Markknochen muss man den Hund auf jeden Fall die ganze Zeit beobachten und den Knochen sofort entfernen, wenn das innere leer geschleckt ist. Das kommt gar nicht sooo selten vor, dass Hunde sich Markknochen um die Unterkiefer wickeln. Bei uns ist das zum Glück noch nie passiert, aber wie gesagt wir entfernen die Knochen auch immer gleich. Was aber auch sehr gefährlich werden kann sind die Büffelhautknochen. Der Pekinesenmix einer Bekannten ist an so einem Knochen erstickt.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    Sina, ist es nicht so, daß gefüttert werden muß, je nach "Verbrauch" des Hundes? Zughunde oder so wie bei dir, die körperlich stärker gefordert werden, benötigen mehr Fleischanteil? Es bekommt ja auch nicht jedes Pferd Hafer (hatte auch mal ein Pferd). Meine Hunde gehen täglich 1 1/2 Std. spazieren, und dann dürfen sie auf unserer großen Wiese rennen, ca. 1/2 Stunde. Und sonst bewegen sie sich eigentlich normal in der Wohnung. Die verbrauchen doch gar nicht so viel Kalorien.

  • Patricia K Erstellt: Jul 2013
    Thema: 7
    Beiträge: 240
    Hunde: 2
    Fotoalben: 1
    5 Jahre her

    brigitte, du hast recht, je mehr bewegung und vor allem konzentrationsspiele, desto größer die portion. ich fahre mit racer nachmittags bei wind und wetter ca. 2 stunden fahrrad und dann ist noch konzentration angesagt. arbeiten mit nachbarshunden. also racer bekommt dann abends schon eine reelle protion. und auch hier bekommt er knochen vom schlachter und natürlich unter beobachtung.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Ich füttere meinen Hund nicht mehr und auch nicht mit extra Power-Futter. Im Gegenteil ich füttere weniger als auf den Futtersäcken angegeben. Aber meine Hündin bekommt auch viele extras. Ansonsten habe ich den Sprung zum Engergiebedarf jetzt nicht ganz verstanden oder wolltest du ein neues Thema einleiten? Meiner Meinung nach reicht es lange hin, einfach mehr vom normalen Futter zu füttern. Sportler-Futter brauchen dann wirklich nur Hunde die ähnliche Belastungen wie Schlittenhunde haben, oder einfach sehr schlechte Futterverwerter sind. Nur weil man täglich Rad fährt und ein paar mal die Woche auf dem Hundeplatz ist, hat man meiner Meinung nach noch keinen Hochleistungssportler. Genau wie bei den Pferden. Die wenigsten Pferde arbeiten wirklich und bräuchten dem entsprechend auch keinen Hafer. (Wobei ich auch an Pferde kein Getreide verfüttere.)

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    ich meinte, daß manche Hunde eine andere Zusammensetzung beim Futter bräuchten. Mehr Fleisch, weniger Getreide. Ich weiß es nicht, aber ich könnte mir das so denken.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Grundsätzlich wäre es für jeden Hund ideal komplett auf Getreide zu verzichten. Ansonsten muss man da eigentlich nur beim barfen drauf achten, je nach alter und Aktivität des Hundes den Anteil von Fleisch zu Gemüse zu variieren.

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Irrtum beim barfen brauchst du nicht so darauf zu achten weil der hund das Fleisch vollständig verwerten kann .Die Mahlzeiten bestehen zu 80% aus Fleisch und 20% aus Obst und Gemüse ,egal wieviel er sich bewegt. Leckerlis kann man auch extra geben. Nur beim Trofu und Nafu musst du da schon mehr darauf achten wieviel sich dein Hund bewegt , da in den meisten Futtermischungen soviel für den Hund nicht verwetbare Bestandteile drin sind.
    Getreide in Maßen ist für den Hund auch nicht schädlich meiner bekommt aber nur Kartoffeln und Reis .

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Kerstin: Barfst du?

  • Kristin B Erstellt: Dez 2013
    Thema: 2
    Beiträge: 4
    5 Jahre her

    also meine bekommt von Joserea das Trockenfutter sie ist sehr zufrieden damit abundan gebe ich hier auch von Bewidog Trockenfutter für Welpen (neu) Nasfutter bekommt sie auch aber KEIN rinti da hat sie schlechte Erfahrungen Mensch was wsr mein Hund krank dannach jetz gibt es aus Rossman das Welpen Menü. ..

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Ja, hab vor anderthalb Jahren damit angefangen, als mein Schäferhund regelmäßig Knochenhautentzündung hatte .Ich habe vom Züchter Bosch Welpenfutter empfohlen bekommen. Dannach habe ich Wolfsblut ohne Getreide gefüttert ,da ist es schon besser geworden. Aber erst als ich angefangen habe ihn zu barfen hat er nicht wieder gelahmt. Das wichtigste aber ist er hat so richtig Spaß beim Fressen.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Dann finde ich es ziemlich einseitig nur Kartoffeln und Reis für den Gemüseanteil zu füttern.

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Kartoffeln und Reis als Getreideanteil. Gemüse und Obst gibt es alles außer Weintrauben Tomaten und Paprika und was er nicht so mag ,is aber nich viel.
    Viele Nährstoffe bekommt er aus dem Blättermagen da ist ja die vorverdaute Nahrung drin. Stinkt wie Hölle aber Kenzo liebt es. zwischendurch giebt es mal ne Banane , Möhre , Melone oder Ei mit Schale alles roh natürlich.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Achso, dann hatte ich dich falsch verstanden.

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Ist etwas kompliziert aber wenn man sich erst mal kundig gemacht hat geht das füttern schnell und einfach.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Hab mich schon sehr genau mit dem Thema barfen auseinander gesetzt. Wird mir aber erst möglich sein, wenn ich komplett eigenverantwortlich Hunde halte.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    Sina, hast du auf deiner "Liste" die Marke oder Firma "Dinner for Dogs" stehen? Wenn ja, ist das empfehlenswert?

  • GS Erstellt: Nov 2013
    Thema: 10
    Beiträge: 205
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    Am 21ten bekomme ich meinen Hund. Sie kommt aus einem Tierheim wo überwiegend Trofu gefüttert wird aber auch nix bestimmtes sondern was halt grad da ist. Habe mich eigentlich entschieden Pedigree zu füttern und hier schon eine 7,5 kg Tüte gekauft. Habe mich jedoch, dank Sina, dazu entschieden auch Markus Mühle zu füttern. Nun ist meine Frage ob ich dennoch zuerst diese eine Packung Pedigree füttern kann? Wie gesagt, sie kommt aus dem TH und da gibts auch nicht immer des gleiche. Daher denke ich des es möglich wäre?
    Was meint ihr? -will die 7,5 kg jetzt eigentlich auch nicht wegschmeißen

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    ich würde das dann mit dem neuen Futter mischen bis es aufgebraucht ist.

  • GS Erstellt: Nov 2013
    Thema: 10
    Beiträge: 205
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    Also von Anfang an gleich mischen? Hmm... wäre auch eine gute Idee.

  • Nancy G Erstellt: Aug 2013
    Themen: 1
    Beiträge: 60
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Oder schenke das Trockenfutter den Tierheim (Pedigree) und fange gleich mit den bessern an, dein Hund wird es die danken, gerade bei der Eingewöhnung bei dir ist es vielleicht besser gleich was gutes zu Füttern.

  • GS Erstellt: Nov 2013
    Thema: 10
    Beiträge: 205
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    Ich denke, ich werde es so machen wie Brigitte gemeint hat. Aber ich werde halt nicht des pedigree nehmen und des gute drunter mischen sondern umgekehrt.... ca. 1/3 Pedigree und 2/3 Markus Mühle.
    Ich denke, des ist für sie sowieso schon besseres Futter! Ich will nicht wissen mit was das arme Tier bisher vollgepumpt wurde^^
    Und ich glaube auch nicht des es so grundlegend falsch und schlecht ist (sowohl Pedigree alleine als auch das Mischen). Solange ich nicht ausschließlich Pedigree füttere

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Brigitte: Dinenr for dogs steht nicht auf meiner Liste, weil ich allgemein kein Fan davon bin ewige Beratungsgespräche führen zu müssen und mich vollquatschen zu lassen. Diese Internet-Futterfirmen schießen ja momentan aus dem Boden. Das Nassfutter hört sich nicht ganz schlecht an, allerdings sind in der einen Sorte Bäckereierzeugnisse, hinter denen versteckt sich oftmals auch Zucker, und den finde ich noch viel schlimmer als Getreide, der hat im Hundefutter nun wirklich gar nichts zu suchen. Ansonsten würde ich mir die Deklaration anders wünschen. "Nebenerzeugnisse" ist halt immer so wischiwaschi..kann was gutes sein wie Innereien, kann aber auch Müll sein. Ebenso bei den Pflanzen, da können sich dahinter zum Beispiel gehäckselte ganze Maispflanzen verbergen.
    Das Trockenfutter finde ich nicht gut. Bei jeder Futtersorte steht Getreide an erster Stelle, bei 3 von 5 Futtern ausgerechnet Mais, einer der häufigsten Allergieauslöser.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    ja, das habe ich auch so gelesen. Dann wäre das für € 10.- pro 3 Kilo auch zu teuer. Danke

  • Sabrina W Erstellt: Okt 2013
    Beiträge: 15
    Hunde: 3
    5 Jahre her

    Wir Barfen...gerade Yasha hat dies gut getan...weil er den ganzen anderen Schrott nicht vertragen hat und ständig erbrochen hat...Seit er vernünftig ernährt wird ist ruhe.

  • Ines T Erstellt: Jul 2013
    Thema: 2
    Beiträge: 103
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Lucy bekommt Josera Balance vermischt mit einem Esslöffel Nassfutter.
    Wir haben auch schon das Futter von Markus Mühle ausprobiert. Allerdings hat sie das nach ca. 10 Tagen nicht mehr gefressen. Keine Ahnung warum. Hatte davon zuerst eine Probe bestellt und die hat sie verputzt wie nix. Aber nach der Zeit hat sie lieber nix gefressen......
    Das Josera mag sie, die Häufchen haben eine angemessene Größe und auch die Häufigkeit des Outputs ist in Ordnung.
    Zwischendurch bekommt Lucy Apfel. Möhren, im Sommer hat sie die Pfirsiche aufgesammelt die im Garten vom Baum fielen, Gurke, Birne, Melone usw. 1 mal pro Woche ein rohes Ei und manchmal eine Knochen zum Knabbern.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    http://www.welt.de/wissenschaft/article13435563/Deutsche-servieren-Haustieren-den-letzten-Frass.html

    Da könnte was dran sein, wenn man bedenkt, wie die Werbung gestaltet wird. Es muß dem Mensch gefallen, tut es das "schmeckt es auch dem Hund."

  • Katharina H Erstellt: Dez 2013
    Beiträge: 4
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Also wir BARFEN, aber steige wahrscheinlich wieder auf Trofu um, und zwar das James Wellbeloved = Lamm & Reis
    Das verträgt meine Allergie Maus super, auch wenn Barfen super ist, aber ich kann nichts unterwegs mal mitnehmen, um mit ihr zu üben. Da bekommt sie dann nur Putenstreifen, das ist mir auf dauer zu teuer..

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Es spricht ja nichts dagegen beim barfen ein gutes Trockenfutter als Leckerli zu füttern. Eignet sich dann auch falls man mal in den Urlaub fährt. Ansonsten kauf dir doch einen Dörrautomaten.. Gibt es schon ab 50€ bei amazon. Da weißt du ganz genau was du deinem Hund fütterst und die Hunde stehen total drauf. Und auf Dauer ist es auch günstiger als das gekaufte Trockenfleisch.

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Ich nehm für unterwegs Bockwurst oder getrockneten Pansen oder auch mal Trockenfutter als Belohnung .

  • Nancy G Erstellt: Aug 2013
    Themen: 1
    Beiträge: 60
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Das mit den Dörrautomat ist ne gute Idee. Muß mir glatt einen zulegen.....

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    Wenn du quasi das Futter selbst zubereitest, aus Fleisch u.s.w.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Barf steht für Biologisch Artgerechte RohFütterung. Eigentlich kommt es aus dem englischen und hieß zuerst „Born-Again Raw Feeders“ (wiedergeborene Rohfütterer) und später dann „Bones And Raw Foods“ (Knochen und rohes Futter). Grob kann man sagen, dass das Futter dabei zu 2/3 aus Fleisch, fleischigen Knochen und Innereien besteht und zu 1/3 aus püriertem Gemüse.

  • Marian K Erstellt: Sep 2013
    Beiträge: 33
    Fotoalben: 2
    Videos: 1
    5 Jahre her

    ich habe gute Erfahrung mit 1x am Tag feucht Futter vermischt mit einer Handvoll Trockenfutter.
    eignet sich wunderbar für Hunde die viel Auslauf benötigen wie Border Kollie etc.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    1. Dosenfutter sollte man nicht zusammen mit Trockenfutter füttern. 2. Man sollte mind. 2x am Tag füttern um den Magen nicht zu überlasten. 3- Was das mit Hunden zu tun hat die viel Auslauf haben ist mir auch nicht klar. 4. Von jemandem der Border Collie nicht mal richtig schreibt nehme ich schon mal gar keine Tipps an. 5. Von jemandem der hier nicht mal einen eigenen Hund erstellt hat auch nicht. 6. Du bist mir schon bei den Pferden glaube ich häufig durch vollkommen falsche Beiträge aufgefallen.

  • Patricia K Erstellt: Jul 2013
    Thema: 7
    Beiträge: 240
    Hunde: 2
    Fotoalben: 1
    5 Jahre her

    sina, ich habe jetzt mal wolfsblut-futter bestellt, bin mal gespannt, ob es so gut ist, wie es angepriesen wird und ob racer es mag

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Wolfsblut wird eigentlich von allen gerne gefressen. Welche Sorte hast du denn bestellt?

  • Marian K Erstellt: Sep 2013
    Beiträge: 33
    Fotoalben: 2
    Videos: 1
    5 Jahre her

    oh Sina du allwissende - es freut mich das ich dir aufgefallen bin. So viele <Hunde wie in meinem Leben schon bei mir zu Hause betreut habe, wünsche ich dir gerne - es stimmt zur Zeit fehlt mit einfach die <zeit um einen Hund zu halten.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Man kann auch sein Leben lang Hunde falsch halten. Fakt ist, deine Aussage ist sinnlos und als Tipp nicht zu gebrauchen. Es gibt sehr gutes bis sehr schlechtes Trockenfutter, genauso wie es sehr gutes bis sehr schlechtes Dosenfutter gibt. Da einfach mal auf gut Glück zu empfehlen "Dosenfutter mit Trockenfutter zu mischen" (was wie schon gesagt nicht empfehlenswert ist) ist einfach nur schwachsinnig.

  • Patricia K Erstellt: Jul 2013
    Thema: 7
    Beiträge: 240
    Hunde: 2
    Fotoalben: 1
    5 Jahre her

    ich habe büffelfleisch mit früchten bestellt, ich denke, da sind viele früchte drin, die racer gut tun

  • Marian K Erstellt: Sep 2013
    Beiträge: 33
    Fotoalben: 2
    Videos: 1
    5 Jahre her

    meine Hunde wurden bis 17 Kalenderjahre alt -

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    @ Marian
    Sina ist eben speziell. Die Erfahrung haben alle in diesem Form gemacht. Ob Hund, Katze oder Pferd. Aber ihre Aussagen sind alle begründet und logisch. Am Anfang hatte ich auch so meine Probleme mit ihr, ihre Art ihre Meinung zu sagen, kann nicht jeder vertragen. Bemerkenswert ist jedoch, daß sie zu allen Themen etwas sinnvolles beitragen kann. Ihr Wissen beeindruckt mich zumindest schon.
    Nimm sie einfach so wie sie ist. Wenn andere von ihrer eigenen Meinung so überzeugt sind, wollen sie doch auch, daß man diese akzeptiert.
    Von der Theorie, daß man Tf nicht mit Nf mischen soll, bin ich auch nicht so überzeugt. Aber es ist ihre Meinung!

  • Marian K Erstellt: Sep 2013
    Beiträge: 33
    Fotoalben: 2
    Videos: 1
    5 Jahre her

    Sie sollte das aber auch anderen zugestehen; ich finde man kann nicht einfach so drauf herumpoltern, und andere nur kritisieren, und damit nur seine eigene Meinung gelten lassen. Das ist ziemlich egozentrisch. danke für dein Kommentar @Brigitte

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    nur Geduld, sie wird auch älter

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Hallo, ich kann hier mitlesen. Und selbst wenn man den Teil mit dem mischen rausnimmt, ich weiß das es dazu unterschiedliche Meinungen gibt, aber ich gehe nunmal lieber auf Nummer sicher und außerdem er scheint es mir auch logisch, dann bleibt immer noch dieser Teil meiner Aussage hinter dem ich zu 100% stehe. "Fakt ist, deine Aussage ist sinnlos und als Tipp nicht zu gebrauchen. Es gibt sehr gutes bis sehr schlechtes Trockenfutter, genauso wie es sehr gutes bis sehr schlechtes Dosenfutter gibt. Da einfach mal auf gut Glück zu empfehlen "Dosenfutter mit Trockenfutter zu mischen" ist einfach nur schwachsinnig."

  • Patricia K Erstellt: Jul 2013
    Thema: 7
    Beiträge: 240
    Hunde: 2
    Fotoalben: 1
    5 Jahre her

    also noch bekommt racer auch dosen- und nassfutter, weil er auf diät ist, also rinti und happy dog. aufgrund seiner cortisoneinnahme hat er immer hunger und ich muss tierisch (im wahrsten sinne des wortes) auf sein gewicht achten und ich muss ihn satt bekommen. also für michmacht das sinn. mal schauen wie es läuft, wenn er wolfsblut bekommt.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Ein Wolf frisst weder Dosen noch Trockenfutter, also kannst du das nicht vergleichen. Im Gegenteil, der frisst nämlich auch immer nur "Feuchtfutter" und mischt nichts.

  • Marian K Erstellt: Sep 2013
    Beiträge: 33
    Fotoalben: 2
    Videos: 1
    5 Jahre her

    y, @Jenny U. in den 50ern hat man solches Futter überhaupt nicht gekannt. die Tiere haben mit uns gefuttert, was da war. Es ging Ihnen sehr gut.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    da muß ich Marian recht geben. Ich kann mich auch noch an eine Schäferhündin von meinem Vater erinnern, die bekam ab und zu Abfälle vom Metzger aber meistens das was bei uns vom Mittagessen übrig blieb. Da gab es kein extra Futter zu kaufen.
    Das hat sich alles erst im Laufe der Zeit entwickelt. Dann hieß es, man darf einem Hund kein rohes Fleisch geben, weil diese sonst agressiv werden. Heute weiß man, daß das Blödsinn ist.
    Warten wir doch mal ein paar Jahre ab, da ändert sich wieder alles. Weil irgend jemand behauptet, unsere Hunde müßten sich ihr Futter selber suchen, läßt man sie einmal am Tag "frei" und sie können sich beim nächsten Bauern die Hühner reißen. Das wäre eine natürliche Lebensweise.
    Alles nur eine Modeerscheinung.
    Würde ich meine Laika "frei"lassen, sie würde sich in der Umgebung alle Biotonnen vornehmen. Ob der Inhalt für unser Verständnis so gesund ist? Der Hund ist schon dieser Meinung.
    Und diese Wettberwerbe unter den Tierfutterherstellern machen uns doch ganz irre! Wenn eine Firma es schafft, uns von deren Produkt zu überzeugen, "wissenschaftlich" fundiert, kaufen doch alle dieses Futter und es ist SICHER das Beste.

  • Nancy G Erstellt: Aug 2013
    Themen: 1
    Beiträge: 60
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Mein Hund bekommt zur Zeit auch Wolfblut als Trockenfutter aber er mag das irgendwie nicht so richtig, das Welpenfutter von Wolfsblut hat er verschlungen aber das erwachsene Futter mag er gerade nciht, vielleicht hab ich auch einfach die falsche Sorte genommen, wenn der Sack leer ist werde ich ne andere Sorte ausprobieren, anscheinend ist Wildfleisch mit Wildkräutern nicht seine Geschmacksrichtung.

    @Marian K: Nicht nur in den 50ern, viele ältere Leute bei mir im Dorf sind heute noch der Meinung das Resteessen für den Hund ausreichen.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    ich habe lange bei einem ambulanten Pflegedienst gearbeitet. Wir kamen auch oft auf Bauernhöfe. Bei einem Patienten lebten 2 Bernhardiner. Die junge Bäuerin hat Mittags mehr Nudeln gekocht, und die beiden riesen Hunde waren versorgt. Es gab auch mal Fleisch oder Knochen. Die Bauern haben selbst geschlachtet. Aber 2 Hunde von dem Kaliber haben schon Appetit. Dort lebten auch noch etwa 10 Katzen. Alle bekamen das Gleiche.

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Wer sagt das Sogenanntes " Resteessen " nicht gesund ist, wenn es der Hund frisst ist doch ok . Meiner wird von klein auf gebarft und er hat immer Spaß beim Fressen . Das heißt aber nicht das er nicht auch mal das bekommt was wir essen . Wer bestimmt eigentlich , was für unseren Hund gesund ist ?
    Essen wir zu jeder Mahlzeit alle Vitamine , Mineralstoffe etc .Bei allen anderen Tieren ist es egal ob sie einmal oder zweimal oder mehrmals essen.
    Das richtet sich nach den Gewohnheiten einer jeden Rasse . Warum wollen wir das für den Hund bestimmen .Sicher ist es besser zwei Mahlzeiten zu geben ,aber wenn einer mit einer Mahlzeit zurecht kommt ist das auch ok

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Ich finde es liegt meistens am Futter. Jede katze ader hund hat heutzutage Krebs . Sowas gab es früher nie . Die Hunde von meinem Opa sind mit 15-17 Jahren gestorben - an Altersschwäche .
    Ich hatte bis vor kurzem zwei Zweghasen die sind 11 Jahre alt geworden und waren nie beim TA .Sie wurden nie mit Fertigfutter gefüttert .Wir Menschen achten so auf Lebensmittelzusätze, im Tierfutter braucht es nicht deklariet zu werden. Ich finde wenn schon Fertigfutter , dann ist es egal welches ,Hauptsache der Hund verträgt es und ihm schmeckt es. Weiß sowiso keiner was wirklich drin ist , auch wenn uns das die Tierfuttermittelindustrie weiss machen will .

  • Anja W Erstellt: Aug 2013
    Beiträge: 3
    Hunde: 3
    5 Jahre her

    Wir füttern Trockenfutter von Bosch und haben sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Ab und an gibt es auch mal eine Dose, die kaufen wir dann da, wo wir gerade einkaufen sind.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Noch mal zu dem Zusammenhang zwischen Krebs und der Ernährung:
    Ja Krebs kommt bei Hunden mittlerweile häufiger vor. Aber das liegt 1. daran dass die Lebenserwartung unserer Hunde stark gestiegen ist, 2. Krebs früher einfach gar nicht diagnostiziert wurde. Neben krebserregenden Stoffen in der Umwelt hängt es vorallem von genetischen Faktoren ab ob ein Hund Krebs bekommt oder nicht.
    Und ein Futter mit Zucker und Getreide fördert das Wachstum der Krebszellen. Denn Krebszellen nutzen vor allem den Zucker zur Energiegewinnung. Mit kohlenhydratarmer Kost entzieht man dem Tumor die Energie zum wachsen. Kohlenhydrate sind vor allem enthalten in Reis, Nudeln, Kartoffeln, Getreide.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Natürlich kann Krebs auch in jungen Jahren vorkommen. Aber im alter nimmt das Risiko eben zu. Und früher wurden Hunde nicht so alt bzw. hat man viele Krebsarten einfach gar nicht erkannt. Die Hunde sind halt einfach irgendwann gestorben und dann hat sich da auch keiner mehr Gedanken drum gemacht, geschweige denn einen Tierarzt untersuchen lassen warum der Hund gestorben ist.

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Ich rede von den Hunden meiner Großeltern und denen in unserem Dorf und von unseren Freunden in den 60iger und 70iger Jahren . Erzähl denen mal was von Futterallergie und so oder das Krebs genetisch bedingt ist . Die lachen dich aus.... In den Büchern ind Zeitschriften steht soviel schlaues Zeug drin , ??? Der ganze Quatsch ,wenn ich schon höhre kolenhydratarme Kost enzieht dem Tumor die Kraft. Das mag ja vielleicht stimmen ,aber müssen wir davon ausgehen das alle Hunde genetisch bedingt an Krebs sterben, wenn sie nicht ein teures Futter fressen?
    Unsere Hunde haben auch Kartoffeln oder Reis etc gefressen. Ich weiß wie ein Tier leidet ,wenn es an Krebs stirbt .Allso erzähl mir bitte nicht das es früher nicht diaknostiziert wurde.....

  • Patricia K Erstellt: Jul 2013
    Thema: 7
    Beiträge: 240
    Hunde: 2
    Fotoalben: 1
    5 Jahre her

    mitte der 60iger jahre waren alle die nachbarshunde meine freunde, da ich selber keinen haben durfte. die boxerhündin dina wurde 16! jahre alt, mein mischlingsfreund whisky wurde 14 jahre alt und mein boxerfreund amos wurde12 jahre alt und da kannte man das heutige futter nicht!!!!!
    ich probiere wolfsblut, weil mich die inhaltsstoffe interessieren. aber ich gestehe: auch racer bekommt rest vom tisch, zwiebeln werden herausgepult. da ich ansonsten alles frisch zubereite, bekommt es auch racer.
    übrigens barfen würde ich nie in der heutigen zeit, auch bekommt racer keine rohen eier, weil mir die gefahr von salmonellen, liguellen, novoviren und und und einfach zu groß ist.
    meiner meinung nach wird hier viel zu viel gezeter um alles gemacht. ich will hier keinen persönlich angreifen, aber ich denke, jeder hier, will das beste für sein tier und der geldbeutel spielt auch eine große rolle.
    ich wünsche allen hier einen guten rutsch in das neue jahr und hoffe, es leiden heute nicht zu viele hunde.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    da schließe ich mich an

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    ich ebenso

  • CéSo Erstellt: Jul 2013
    Thema: 6
    Beiträge: 84
    Hunde: 2
    Videos: 5
    5 Jahre her

    Ich habe jetzt mahl das futter gewechselt von roial canin auf select gold sensitiv das wurde uns empfohlen

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Sorry, aber wir brauchen nicht darüber diskutieren, dass Hunde heutzutage älter werden als früher, das ist ein Fakt. Was zu einem großen Teil daran liegt, dass man heutzutage ganz andere medizinische Möglichkeiten hat.
    Auch, dass Krebs zu einem gewissen Teil erblich bedingt ist, bzw. die Anfälligkeit dafür, sollte jedem klar sein. Sonst würde Krebs nicht bei einigen Rassen gehäuft vorkommen. Ist ja beim Menschen schließlich nicht anders, auch da steigt das Risiko selbst an Krebs zu erkranken um so mehr Fälle es in der Verwandtschaft gibt.
    Und ja Krebs wurde früher seltener erkannt, die Forschung war einfach noch nicht so weit und wenn der Hund Tod war dann war gut, da hat kaum einer mehr nachgeforscht. Und wenn die Hunde früher sterben ist auch klar, dass weniger Hunde das alter erreichen indem sie überhaupt Krebs bekommen würden.

  • Ann-Christin Erstellt: Dez 2013
    Thema: 3
    Beiträge: 206
    Hunde: 6
    Fotoalben: 3
    5 Jahre her

    Meine Mutter züchtet Labbis und verkauft Josera. Die Hunde bekommen das, Kater Kimba frisst auch das Katzenfutter und meine Pferde bekommen Müsli. Das Futter hat sich stark verbessert (auch das Pferdefutter, mein Pony hat richtig gutes Fell), die Welpenmilch (Pulver) ist aber nicht gut. Da unsere braune Labbihündin, das Fell um das linke Auge verliert, will Mama auf barfen umsteigen. Nicht nur deswegen, aber sie kratzen sich sehr häufig und das Fell ist schuppig. Das sind Anzeichen auf Allergien. Beim Barfen kriegen die Hunde ja nicht nur Fleisch (z.B. 70% Fleisch und 30% Obst mit Quark oder Gemüse). Sie will auch von Josera Fleisch und Reis einmal in der Woche füttern.
    Was man füttert, hängt aber auch vom Hund ab.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    bei "Hund, Katze, Maus" habe ich gerade gesehen, daß eine Tierärztin und Ernährungsexpertin gesagt hat, ein Hund könne, im Gegensatz zu Katzen auch komplett vegetarisch ernährt werden. ???

  • Patricia K Erstellt: Jul 2013
    Thema: 7
    Beiträge: 240
    Hunde: 2
    Fotoalben: 1
    5 Jahre her

    ich war gestern mit racer in der tierklinik zur jährlichen überprüfung wegen dauermedikation. ich kenne den tierarzt dort mittlerweile über 20 jahre und vertraue ihm sehr.
    er hält es sogar für wichtig, nass- und trockenfutter zu mischen, da das eiweiß vom nassfutter besser aufgenommen werden kann als vom trockenfutter. mir ist das sehr verständlich, allerdings riet er auch dazu, futter von der gleichen sorte zu nehmen, was für mich auch logisch ist. also bekommt racer jetzt nass- und trockenfutter von wolfsblut.
    nur eine info für euch, welche wie ich, beide futtersorten mischen!!!

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Man kann einen Hund theoretisch ohne Fleisch ernähren. Wenn ich allerdings sehe wie mein Hund einen rohen Putenhals frisst (und das gilt eigentlich für alle fleischigen Knabbereien, egal ob frisch oder getrocknet) dann halte ich das für nicht artgerecht. Auf den meisten vegetarischen Trockenfuttern steht auch "Ergänzungsfuttermittel" da diese ohne die Zufuhr von Fleisch noch nicht alle lebenswichtigen Stoffe enthalten. Außerdem sollte man nicht seine eigenen ethischen Ansichten auf seinen Hund übertragen. Wer da bedenken hat kann seinen Hund ja mit Bio-Fleisch barfen.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    also ich selbst esse wenig Fleisch. Aber ich würde meinen Hunden deswegen nie das Fleisch entziehen. Auf einer anderen Hundeplattform wurde dieses Thema mal diskutiert. Da gab es einige Vegetarier und Veganer unter den Usern. 3 oder 4 haben ihren Hunden auch kein Fleisch gegeben, aber da brach gegen die ein richtiger Shitstorm aus. In dem Beitrag im fernsehen ging es hauptsächlich um Hunde die Übergewicht hatten und abnehmen sollten. Da haben dann die Menschen Gemüse geschnibbelt und nur wenig Fleisch gegeben.

  • Paddy S Erstellt: Aug 2013
    Beiträge: 14
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Mein Hund bekommt Spezialdiätfutter vom Tierarzt und verträgt auch nichts anderes. Leckerchen oder mal einen Knochen gibt es bei uns nicht. Alle zwei Tage bekommt er auch eine halbe Tablette Kortison, da sich sonst was schädliches im Magen bilden würde.

  • Ines T Erstellt: Jul 2013
    Thema: 2
    Beiträge: 103
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Kann irgendjemand etwas zum getreidefreien Futter dieser Firma sagen?
    http://www.futter-shuttle.de/de/index
    Danke

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Was soll mein Hund mit so viel Kartoffelstärke? Und danach steht auch nur Fleischmehl. Ne, da ist zu wenig Fleisch drin und dafür ist es dann auch zu teuer.

  • Marian K Erstellt: Sep 2013
    Beiträge: 33
    Fotoalben: 2
    Videos: 1
    5 Jahre her

    @Paddy ich würde deinem Hunde ganz bestimmt etwas natürliches verschreiben; ohne künstliche Inhaltsstoffe. Was da gemacht wird für deinen Hund ist auf Dauer schädlich; du kannst heute ganz einfach die natürliche Biologie deines Hundes und auch bei uns Menschen wiederherstellen reparieren; frag deine Zellen; Das ist kein Spaß; sondern erforschte Wahrheit

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    @ Paddy, Kortison wegen einer Allergie, oder? Bei so was würde ich immer eine 2. Meinung einholen. Dieses Medikament ist bei Menschen und Tieren auch schädlich. Und dann müßte man ja auch wissen, gegen was im Futter der Hund allergisch ist. Ließe sich evtl. dann auch anders regeln.

  • Paddy S Erstellt: Aug 2013
    Beiträge: 14
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Meinem Hund fehlt ein Enzym im Magen deswegen das Kortison. Aber ich denke schon drüber nach mal einen anderen Arzt zu fragen. Er war auch in einer Klinik und musste operiert werden und alles.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Paddy, dein Hund wäre mir auch noch zu jung um da jetzt lebenslänglich Cortison zu verabreichen. Da sind Nebenwirkungen ja vorprogrammiert.

  • Marian K Erstellt: Sep 2013
    Beiträge: 33
    Fotoalben: 2
    Videos: 1
    5 Jahre her

    @ Paddy schau in mein Fotoalbum

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    ich habe manchmal fast ein schlechtes Gewissen, wenn meine Hunde immer das gleiche Futter kriegen. Also, jeden Tag die selbe Sorte Trockenfutter oder auch Naßfutter. Ich denke, in dieser Beziehung sehe ich das zu menschlich. Wir essen ja auch nicht täglich Schinkennudeln, mir würde das am 3. Tag zum Hals heraushängen. Ich wechsle auch bei jedem Einkauf die Sorte. Geht euch das auch manchmal so?

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Hunde können eh nicht so gut schmecken wie wir. Für sie schmeckt alles immer ein wenig fad und weniger intensiv. Von daher braucht ein Hund auch keine Abwechslung.
    Aber ich kenne viele Leute die immer zwischen 3 guten Trockenfuttersorten wechseln. Wenn in einm Futter irgendetwas nicht perfekt sein sollte, wird das durch ein anderes hoffentlich wieder ausgeglichen. Aber da muss man dann schon zwischen verschiedenen Firmen wechseln und nicht nur die Sorte. Es gibt aber auch Hunde mit sehr empfindlichen Mägen die einen Futterwechsel nur sehr schlecht vertragen. Das ist zum Teil individuelle Veranlagung, kann aber auch passieren wenn Welpen beim Züchter zu einseitig ernährt wurden oder wenn die Hündin während der Tragzeit immer das gleiche frisst.

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Hunde" fressen" mit der Nase was für sie gut riecht wirrd gefressen. Sie können übrigens genauso sehen wie wir nur unscharf.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Hunde sehen nicht schwarz weiß. Aber sie sehen Farben nicht so kräftig wie wir sondern eher abgeschwächt. Viele Hunde sind auch rot-grün blind. Außerdem sind sie aufs Bewegungssehen ausgerichtet. Das heißt es kann sein du rufst deinen Hund und bist z.B. 50 m entfernt. Wenn du dabei still stehst kann es sein das er dich nicht wahrnimmt. Wenn man dann anfängt mit den Armen zu winken kann der Hund einen sehen. Hunde können auch in der Dunkelheit noch mehr sehen als wir Menschen. Dafür das Hunde unscharf sehen hätte ich gerne mal ne Quelle, hab ich noch nie gehört und wäre von der Natur doch auch etwas dumm eingerichtet.
    Und Jenny das kann man ganz einfach erforschen, einerseits durch Tests am lebenden Objekt, aber auch indem man tote Tiere auseinander nimmt und sich dann anschaut wie bestimmte Dinge aufgebaut sind.

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Leg doch bitte nicht jedes Wort auf die Goldwaage abgeschwächt ist dasselbe wie unscharf .wir sind doch hier nicht an der Uni ,wo ich für alles quellen brauche .wo hast du deine Infos her?ich habe es in Büchern gelesen

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Abgeschwächt ist kein Stück das selbe wie unscharf. Unscharf ist das was ich sehe, wenn ich meine Kontaktlinsen nicht drin habe. Abgeschwächt ist, wenn alle Farben praktisch mit einem Filter überlegt sind und somit praktisch pastellig werden. Die Frage ist auch was bezeichnet man als unscharf? Würde man einen Adler fragen würde dieser wahrscheinlich sagen WIR sehen ja total unscharf. Hunde sehen zwar unschärfer als wir, aber nur geringfügig. ICH sehe z.B. viel unschärfer als mein Hund. Und in der Dunkelheit und was das Bewegungssehen angeht übertreffen uns Hunde wieder was die Schärfe angeht.
    Gerade in älteren Büchern steht was so etwas angeht oft auch Quatsch, weil das einfach der damalige Stand des Wissens war. Ich kann dir gar nicht mehr sagen wo ich es original gelesen habe, aber bei Wikipedia ist das eigentlich ganz gut zusammen gefasst:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Haushund#Sehsinn
    Und hier noch mal zur Verbildlichung:
    http://www.google.de/imgres?client=firefox-a&hs=ynm&sa=X&rls=org.mozilla%3Ade%3Aofficial&biw=1920&bih=919&tbm=isch&tbnid=CiPwDig3PHvvYM%3A&imgrefurl=http%3A%2F%2Funser-hund.aktiv-forum.com%2Ft119-wie-sehen-hunde&docid=VEu1keCcOe45qM&imgurl=http%3A%2F%2Fi13.servimg.com%2Fu%2Ff13%2F11%2F62%2F71%2F15%2Fl00011.jpg&w=800&h=568&ei=elbVUsr7I4XKtQbfx4DwCA&zoom=1&iact=rc&dur=1&page=1&start=0&ndsp=40&ved=0CGAQrQMwAA

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Dir auch noch einen schönen Abend , das ist mir zu kindisch

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Klar wird man sicherlich viele Dinge noch mal wieder umwerfen oder später noch genauer wissen. Weil sich Forschungsmethoden ja auch weiter entwickeln. Aber gerade in der letzten Zeit hat man sehr viele neue Erkenntnisse dazu gewonnen, einfach weil sich der Mensch mittlerweile viel mehr dafür interessiert wie das denn nun beim Tier alles wirklich funktioniert. Und mehr als nach den aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen richten geht nun mal nicht. Und ich denke auch wir sind da schon sehr nah an der Wirklichkeit dran mit unserer momentanen Vorstellung was die Wahrnehmung von Hunden betrifft.

  • Romys M Erstellt: Jul 2013
    Beitrag: 1
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Wir füttern unseren Hunden das TF von Futter-Shuttle - oft auch getreidefrei, frisches Fleisch, Pansen, Kalbsknochen, Gemüse, Kräuter und Öle. Sie haben keine Verdauungs- oder Fellprobleme, sind aktiv und munter.

  • Ines T Erstellt: Jul 2013
    Thema: 2
    Beiträge: 103
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Da hier ja so von Wolfsblut geschwärmt wurde, habe ich mich auf deren Seite mal umgesehen.
    Vom Lesen her hört sich das alles echt super an und ich würde Lucy das Futter echt gönnen, aber als ich die Preise gesehen habe, musste ich doch heftig schlucken.
    In meiner momentanen Situation kann ich mir das echt nicht leisten.
    Aber sollte es finanziell wieder besser aussehen, werde ich dort garantiert bestellen.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Ines was fütterst du denn momentan? Es gibt auch gutes Futter das günstiger ist als Wolfsblut.

  • Ines T Erstellt: Jul 2013
    Thema: 2
    Beiträge: 103
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Trau es mich gar nicht zu sagen........ Josera Balance......
    Hatte das oben schon mal geschrieben. Ich habe auch schon Markus Mühle gefüttert, doch das wollte Lucy nach 10 Tagen gar nicht mehr fressen. Da hat mein immer verfressener Hund das Futter total verweigert.
    Deswegen bin ich wieder zurück zu Josera, denn das frisst sie gerne....

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Probier mal das Activa Natur plus Hundefutter. Gibt es bei Zoo & Co. Füttere ich unteranderem als Leckerli.

  • Ines T Erstellt: Jul 2013
    Thema: 2
    Beiträge: 103
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Okay, das hört sich auch gut an. Werde da mal einen 5 kg Sack bestellen. Wenn sie das frisst, gibt's dann nen größeren.
    Danke für den Tipp.

  • Mel D Erstellt: Jul 2013
    Beitrag: 1
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    also ich fütter auch Josera Opiness..wird super vetragen

  • Ines T Erstellt: Jul 2013
    Thema: 2
    Beiträge: 103
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Ich bestelle auch bei bitiba.
    Habe nach der Diskussion hier erst mal richtig auf die Zutatenliste geschaut und war ehrlich gesagt geschockt.
    Hatte schon mal das Festival, da war aber was drinne von dem Lucy Juckreiz bekam.
    Ich würde eben gerne ein wirklich hochwertiges Futter füttern in dem auch ein hoher Fleischanteil enthalten ist.
    Deswegen habe ich verschiedene Marken nachgefragt und das Activa Natur plus hört sich von der Zusammensetzung her definitiv besser an als unser Balance.

  • Marian K Erstellt: Sep 2013
    Beiträge: 33
    Fotoalben: 2
    Videos: 1
    5 Jahre her

    hier mein Tipp was ihr noch gesundes für euren Hund mit der Nahrung tun könnt; mischt dem Futter frische <Kräuter bei; diese gibt es schon sehr preiswert bei Aldi z.B. tiefgefroren und sehr gut verpackt. ab dem 8. Jahr (spätestens) solltet ihr eurem Hund Kürbis kerne ins Futter mischen; das hält die Blase Prostata Harnleiter gesund und Fit. Das solltet ihr auch bei eurer Nahrung tun besucht auch mein Fotoalbum, dort erfahrt ihr weitere Tipps, wie Ihr euren Hund und euch selbst gesund ernährt. wünsche euch beste Gesundheit

  • Barbara W Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 22
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    Hallo das mit den Kräutern muß ich mal ausprobieren und die Kürbiskerne auch meine Große wird heuer 8 Jahre seit ca.22Monate bei uns (TH)auf die Idee wäre ich nie gekommen gut dass es solche Seiten zum austauschen gibt

  • Marian K Erstellt: Sep 2013
    Beiträge: 33
    Fotoalben: 2
    Videos: 1
    5 Jahre her

    freut mich sehr, dass es euch hier gefällt.

  • Patricia K Erstellt: Jul 2013
    Thema: 7
    Beiträge: 240
    Hunde: 2
    Fotoalben: 1
    5 Jahre her

    also racer bekommt ja jetzt seit 3 wochen wolfsblut und darin sind etliche kräuter und früchte aus dem wald enthalten. außerdem stinkt sein kot nicht mehr, dass war ja kaum noch zum aushalten. also racer bekommt das richtig gut

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    20 Gramm ist absoluter Quatsch. Meine Hündin bekommt Grünlippmuschelpulver und davon 2g am Tag bei 30 kg Körpergewicht.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Die Menge die ich füttere ist die die der Hersteller empfiehlt.
    Im Futter möchte ich auch gar keine Unmengen an Kräutern haben. Das ist ganz nett als Vorbeugung, aber ich gebe dann lieber speziell etwas wenn der Hund es braucht.

  • Marian K Erstellt: Sep 2013
    Beiträge: 33
    Fotoalben: 2
    Videos: 1
    5 Jahre her

    was uns guzt tut, als Nahrung tut den Tieren auch gut; aber es gibt auch falsche Annahmen, wie bzw. was Menschen heute essen sollen; und dann passieren halt auch Fehler in der Ernährung der Tiere. wie wir uns Menschen heute ernähren sollten, kannst du bei Google finden; such einfach nach Dr. Feil Ernährungsratgeber. Es steht ein Video zur Verfügung in dem einzelne, derzeit im Geschäft angebotenen Lebensmittel für uns erklärt werden. Zu dem achtet er darauf und erklärt welche Lebensmittel uns auch schaden z.B, Entzündungen verursachen.- wünsche Euch gutes Leben.

  • Ines T Erstellt: Jul 2013
    Thema: 2
    Beiträge: 103
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Heute kam unser 5kg Test Sack Activa Natur plus an.
    Lucy hat ihre Ration am Abend weggeputzt wie nix. Ich hoffe, das bleibt so und die Begeisterung lässt nicht nach ca. 10 Tagen nach so wie bei Markus Mühle.
    Im Paket war auch noch eine Probe Belcando Lamb & Rice. Liest sich auch toll.
    Aber jetzt bleiben wir erst mal bei Activa Natur plus .

  • Marian K Erstellt: Sep 2013
    Beiträge: 33
    Fotoalben: 2
    Videos: 1
    5 Jahre her

    wie kam der Wolf zum Menschen? und wurde dann zum besten Freund" durch die Nahrung; Es gab vor langer Zeit wohl einen Mangel an Futter. Der Mensch lebte bereits in Gruppen, und hatte bereits eigene Herden, und musste sie daher vor anderen Tieren schützen. Einige der wölfe haben es verstanden mit humaner Annäherung und Schutz vor anderen Tieren, sich dem Menschen u nähern, und durch ihr gutes Verhalten seine Freundschaft zu gewinnen. Dafür bekam er dann Futter. Er war also von Anfang an ein Reste Entsorger, und fühlte sich dabei ganz gut.

  • Lisa P Erstellt: Jan 2014
    Beitrag: 1
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Also unser Hund wird gebarft

  • Nina H Erstellt: Feb 2014
    Beitrag: 1
    5 Jahre her

    unsere Hunde bekommen Trockenfutter und übrig gebliebendes Essen

  • Barbara W Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 22
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    hallo wer von euch hat erfahrung mit dr.clauders oder meradog habe von beiden ein probepacket da?

  • Marian K Erstellt: Sep 2013
    Beiträge: 33
    Fotoalben: 2
    Videos: 1
    5 Jahre her

    das weiß ich nicht; jedoch gibt es wunderbare Nachrichten zu StemPet DIE OLSENS, BUNDESSTAAT WASHINGTON
    "Wir haben zwei Hunde, die StemPets nehmen. Der 13-jährige English Setter los war blind und beginnen, Schwierigkeiten beim Gehen haben. In zwei Monaten ging ihre Augen von bläulich zurück zum naturbraun. Sie jagt einen Ball wieder! Unsere anderen Hund, ein Deutscher Sheperd, hofft nun, in der van wie ein großer Hase nach einem Lauf statt schleppte sich in.
    -
    JAN A., INDIANA
    . "Innerhalb von zwei Wochen mit meinen Schäferhund StemPets Hüften waren nicht so steif und sie fing an zu laufen wie ein junger Hund"
    und noch viele mehr; mehr info unter Fotoalben schaut mal rein danke und beste Gesundheit für Tier und Mensch - schönen Wochenanfang

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    Marian, sei mir nicht böse, aber für mich lesen sich alle deine Beiträge wie Werbung. Was du da der Barbara schreibst, muß ein Wundermittel sein. Bringt blinde Hunde zum Sehen, lahme zum Laufen, hört sich an wie in der Bibel. Medizinisch total unwarscheinlich. Sorry!

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Ich bin der selben Meinung wie Brigitte . Das hört sich für mich an wie Wunderheilung für 42,00 Euro .Ich finde sowas ist Betrug und müsste verboten werden .Außerdem ist das hier ein Erfahrungsaustausch und keine Werbeplattform für Wundermittelchen deren Wirkung überhaopt nicht nachgewiesen werden kann . wenn ich sowas lese stellen sich mir die Nackenhaare auf , weil es Menschen gibt die in Ihrer Sorge um Ihren geliebten kranken Hund aus verzweifelung viel Geld für soeinen Schrott ausgeben. Hast du kein Gewissen ???? oder keine Ahnung???
    Ich gebe Grünlippmuchelmehl ist wesendlich preiswerter und hat auch geholfen .

  • Marian K Erstellt: Sep 2013
    Beiträge: 33
    Fotoalben: 2
    Videos: 1
    5 Jahre her

    @ Brigitte es ist kein Wundermittel, es ist basierend und 100% Konzentrat dieser Pflanze die dort beschrieben wird. eine Süßwasser Pflanze; der Forscher hat es seit 1990 erforscht und das Produkt 2004 patentieren lassen. Die Wirkungsweise auf unsere Zellen ist durch eine Doppel blind Studie nachgewiesen worden. da ich es seit 4 1/2 Jahren selbst esse, kann ich dir das sogar selbst belegen, wie es mir geholfen hat. Es hilft, und ist ein Lebensmittel. 100%.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    da bin ich absolut skeptisch. Aber wie heißt es so schön: Der Glaube versetzt Berge. Und wenn du das verkaufen willst, mußt du von der angeblichen Wirkung überzeugt sein, sonst klappt das nicht. Wenn jetzt morgen einer kommt und überzeugend behauptet, Hülsenfrüchte helfen bei Hautkrankheiten, ich bin mir sicher, es gibt einige Leute, die kaufen einen Sack Linsen. Ist auch zu 100% ein Lebensmittel.

  • Marian K Erstellt: Sep 2013
    Beiträge: 33
    Fotoalben: 2
    Videos: 1
    5 Jahre her

    o Brigitte; wer der Forschung nicht glauben schenkt, der sollte es wenigstens einmal selbst versuchen. da es ja ein Lebensmittel ist, kann es ja auch nicht schaden wie Haselnüsse wie du sagst.

  • Vere Naa H Erstellt: Jun 2013
    Thema: 3
    Beiträge: 40
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Ich fütter meinen Hunden Dinner for Dog Nass und Trocken, aber überwiegend Trockenfutter. Mein Hund verträgt nicht viel, also mussten wir zum Teuren Futter greifen

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Und was macht Dinner for Dogs jetzt zu einem Futter was für sensible Hunde geeignet ist? Nassfutter: Es enthält "tierische Nebenerzeignisse" was praktisch jeder Müll sein kann. Hinter "Bäckereierzeugnissen" verbirgt sich Getreide und, was noch viel schlimmer ist, Zucker.
    Noch schlimmer das Trockenfutter: An erster Stelle immer Mais oder Reis. Damit kann man Hühner füttern, aber keine Hunde. Viel Fleisch ist da allgemein nicht enthalten.
    Das ist kein teures Futter, das ist ein überteuertes Futter.
    Mal ganz davon abgesehen, dass das eine dieser Firmen ist die mit gratis Proben werben und einen dann ständig anrufen oder am besten gleich Futtervertreter nach Hause schicken.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    über diese Firma gab es vor kurzem ein Thema. War keiner begeistert. Ich kriege immer noch Anrufe von denen obwohl ich deutlich gesagt habe, daß ich mit der Zusammensetzung nicht einverstanden bin. Aber diese Firmen finden immer ein paar Dumme, sonst könnten die doch gar nicht existieren. Vere, ihr habt doch das auch übers Internet gefunden?

  • Vere Naa H Erstellt: Jun 2013
    Thema: 3
    Beiträge: 40
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    So, erstmal bin ich nicht dumm.
    Zweitens genau deswegen kaufe ich es, weil es fast immer 98% Fleisch hat in Trocken Futter 75% und rest gemüse. Deswegen ist es so Teuer, bei normalen anderen futter ist der Anteil vlt. 12% Bei billig futter).
    Ich sage ja nur was ich meinen Hund füttere und warum wir damit zufrieden sind. Snesible Hunde mit sensiblen Magen mein ich also mit schwerer Verdauung. Das hat mein Hund und das ist das Einzige Futter was er ordentlich verträgt.
    So meinte ich das

  • Vere Naa H Erstellt: Jun 2013
    Thema: 3
    Beiträge: 40
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Ich habe des an einer Hundemesse gesehen und gleich mit genommen

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    und ich habe nicht gemeint, daß du dumm bist.

  • GS Erstellt: Nov 2013
    Thema: 10
    Beiträge: 205
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    @ VereNaaH:
    http://www.dinner-for-dogs.com/de/produkte/trockennahrung/inhalte-im-vergleich
    Nach sehr viel Fleischanteil sieht es mir nicht aus und ich muss Sina da definitiv zustimmen. Welches fütterst du denn?

    Mich hat neulich auch so ein Heini von denen angerufen und wollte mit mir über den Unterschied zwischen Trockenfleischanteil und Frischfleischanteil diskutieren. Ob nun 60 % Frischfleischanteil mehr ist als 40 % Trockenfleischanteil.... (er war der Meinung die 60 % sind mehr, da ja 60 % und nicht 40 %) -die Prozentangaben sind ohne Gewähr aber so in etwa waren sie^^

  • Vere Naa H Erstellt: Jun 2013
    Thema: 3
    Beiträge: 40
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Klar, mich hat auch wer angerufen, da leg ich auf. Ich fütter ganz anderes ich fütter Bio, mit puren Fleisch und mache das gemüse selber dazu oder hab eben trockenen gemüse zum auf weichen und Mineralpulver, wie bei Barfen.
    Leider gibts des komische bio zeug nur in Bio läden, natürlich von Dinner for dog oder eben auf den Messen, wo ichs immer vorratig kaufe.

  • Rappl K Erstellt: Mrz 2013
    Beiträge: 48
    Hunde: 8
    5 Jahre her

    Wir kaufen das Fleisch immer frisch beim Schlachter und das mit Reis Kochen alles am gleichen Tag und wenn es Kalt ist bekommen alle so viel sie brauchen über den Tag verteilt. Gemüse gibt es auch dazu und die kleinen bekommen manchmal Haferflocken. Alles zusammen kochen wir so das es immer für 1-2 Wochen reicht und frieren es ein.

  • GS Erstellt: Nov 2013
    Thema: 10
    Beiträge: 205
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    komisch... von dem Biofutter findet man ÜBERHAUPT nichts im Internet. Nichtmal des es des überhaupt gibt -des man es nicht kaufen kann hast du ja schon gesagt... Und auch auf der HP von Dinner for Dogs findet man nichts dazu -und das wäre taktisch und strategisch ziemlich dumm von denen es nicht mit aufzuführen

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Was für komisches zeug gibt es im Bioladen ? Ich BARFE und mein Fleisch gibt es im Internet und beim Schlachter . Kein Wunder das d ein Hund einen empfindlichen Magen hat ,wenn er mal Trockenfutter und mal Gebarft wird.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    Dinner for Dog gibt es in keinem Laden zu kaufen. Es gibt auch nichts im Internet dazu, nur den Namen. Keine Preise, nichts. Das müßte eigentlich schon reichen, um denen nichts abzukaufen. Ich bin leider auch reingefallen, habe eine Probepackung in einer Internet Werbung bestellt und erhalte seidher wöchentlich mindestens einmal einen Anruf von denen. Und ich kenne noch mehr, denen geht es ähnlich. Ich meine, wem sein Geld nicht zu schade ist, kann das ja kaufen. Jeder kann seinem Hund auch das füttern, was er für richtig hält. Ich werde auf keine Werbung mehr reagieren, egal was das ist. Und nur weil das auf Messen verkauft wird, heißt das doch lange nicht, daß es gut ist. Da kann doch jeder alles verkaufen!
    Und für die besonders sensiblen User hier, ich will keinen angreifen! Das ist alles ganz allgemein gemeint!

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Da bin ich deiner Meinung ,tazilein

  • Ann-Christin Erstellt: Dez 2013
    Thema: 3
    Beiträge: 206
    Hunde: 6
    Fotoalben: 3
    5 Jahre her

    Ich finde barfen auch am Besten! Unsere kriegen zwar Trockenfutter, aber immer noch Reis, Nudeln, Herzen, Fleisch etc. dazu. Oder auch mal Yoghurt und das Futter wird immer mit Wasser gemixt.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Na das Dinner für Dogs Futter mit 98% Fleisch würde ich ja gerne mal sehen....^^

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Außerdem dürfte das bei Trockenfutter auch schwierig hinzukriegen sein. Das Earthborn Futter, sehr gut und sehr empfehlenswert, hat z.B. "nur" 70% Fleischanteil an der Trockenmasse. Und mehr dürfte herstellungstechnisch schwierig werden.

  • Vere Naa H Erstellt: Jun 2013
    Thema: 3
    Beiträge: 40
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Du, ich weiß es auch nicht genau. Ob des ned ne Nachmache von Dinner for dog ist, ich Fotografiere es morgen mal
    Kerstin, er wird nicht einmal das und einmal das, sondern wie bei Barfen, bitte genau lesen.
    Also bei uns in Weißenburg gibts ein Bio-tierladen und da gibts des, schaut einfach im Internet. Wir haben schonmal gebarft und waren echt zufrieden, aber iwann wird es mit sovielen Hunden zu teuer und deswegen haben wirs gelassen.
    So genau wusste ichs auch nicht, zwischen 90 und 98%. Ist ja egal. Wie gesagt, wir füttern gemüse dazu und Mineralpulver.

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Also Verena du schreibst einmal du fütterst Dinner for Dogs und einmal wir barfen ,dann schreibst du wieder es ist für so viele Hunde zu Teuer und ihr habt es gelassen also was gibt es da nicht richtig zu lesen ??? Der Magen und Verdauungstrakt des Hundes stellt sich beim barfen langsam um der Hund muss sich an das Futter gewöhnen beim Knochen fressen z.B.Bei mir ginge weil Kenzo noch ziemlich jung war gab's da wenig Probleme. Wenn ich nun wieder auf TF umstellen könnte es Probleme geben . Ich gebe am Tag 3,50 Euro für Futter aus inklusive Leckerli die ich selbst zubereite.

  • Vere Naa H Erstellt: Jun 2013
    Thema: 3
    Beiträge: 40
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    ICh BARFE NICHT MEHR! Und habe das auch nie geschrieben, sondern wie beim Barfen fütter ich Gemüse und Mineralpulver. Ja es ist zu teuer. für 4 Hunde. Und ich weiß wie viel das kostet, wir haben ja Gebarft.

  • Vere Naa H Erstellt: Jun 2013
    Thema: 3
    Beiträge: 40
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Mit Puren Fleisch ist gemeint Trockenfutter mit fast 100 % Fleisch. UNd Sina, das geht

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Trockenfleisch ist aber was anderes als Trockenfutter. Und ich glaube immer noch nicht, dass das von Dinner for Dogs ist. Denn Dinner for Dogs ist Mist.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    war doch schon mal der Fall, daß Vere etwas durcheinander gebracht hat aber drauf bestanden hat, daß ihr "Wissen" richtig ist. So ist es hier mit Trockenfutter und Trockenfleisch.

  • Ann-Christin Erstellt: Dez 2013
    Thema: 3
    Beiträge: 206
    Hunde: 6
    Fotoalben: 3
    5 Jahre her

    Bei uns ist das auch sehr teuer (barfen), man benötigt auch den Platz in der Tiefkühltruhe Man kann ja schlecht jeden Tag frisches holen

  • Vere Naa H Erstellt: Jun 2013
    Thema: 3
    Beiträge: 40
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Ich bring hier gar nix durcheinander. Es ist so und fertig. Dann schaut doch mal im Bio Hunde laden in 91781 Weißenburg vorbei! Also ich lass mich doch nicht als ein Hinstellen die alles durcheinander bringt. Hab ich noch nie. Ich weiß was mein Hund frisst und was ich kaufe. Die meinungen gehen bei dieser aussage mit mist, Sina, auseinander. Ist ja klar des jeder eine andere meinung hat. Briggite: Was? Was hab ich den durcheinander gebracht? Nix...
    Ann Christin. Das stimmt... Wie gesagt nicht jeder hat das so gut und kann vom Metzger das alles so billig holen. Wir haben immerhin noch 7 Pferde und nen Reiterhof mit Katzen. Dann können wir nicht soviel fürs barfen zahlen Schade, klar aber so ist das...

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Wenns darum geht ob ein Futter gut oder Mist ist, dann gebe ich nicht viel auf Meinungen sondern eher auf Fakten. Und wer Ahnung hat sieht, dass Dinner for Dogs Mist ist.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    du bringst Trockenfutter und Trockenfleisch durcheinander. Trockenfutter sind diese kleinen Stücke, die aus Fleisch, Getreide und Gemüse getrocknet und gepresst werden. (z.B. Frolic) Trockenfleisch sind getrocknete Fleischstücke mit ganz geringen Beimengungen.
    Mit deinem Smarphone kommst du immer noch nicht so klar, oder?

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Du wolltest uns doch heute ein Foto von der Trockenfleisch Verpackung zeigen?

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Aber hier einen auf dicke Hose machen kannst nur das teure Futter geben??????

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Um wen oder was gehts Kerstin? Aus deinem Beitrag wird man nicht schlau.

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Wieso ? Verena schreibt einmal sie kann nicht barfen weil es zu Teuer ist und am Anfang schreibt sie sie kann nur das teure Futter von dinnervor Docks füttern versteh ich nicht ich hab's bei mir ausgerechnet und ich bezahl nicht so viel mehr. Das einzige was ich anschaffen musste war ne Kühltruhe aber die sind ja auch nicht so teuer. Es ist nur zeitaufwendiger als TF.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Die Frage ist halt was man unter teuer versteht. Das würde mich nämlich als nächstes interessieren, falls es das Trockenfleisch von Dinner for Dogs wirklich gibt.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    es kann ja jeder das Futter geben, das er meint, daß das das richtige ist. Und wenn Vere meint daß Dinner for Dogs das Optimale ist, ok. Nur sollte man dann auch wissen wovon man redet oder aus was das Futter zusammengesetzt ist und was es kostet.(Preis-Leistungsverhältnis) Aber auch wenn sie für Futter, das z.B. dem von Aldi entspricht, 50 Euro pro Kilo zahlt, ist total egal. Wenn jemand beim Bäcker € 15.- für ein Brot zahlt, ist es mir auch egal. Aber wenn man sich an einer Diskussion hier beteiligt, sollte man auch die Meinungen anderer akzeptieren oder sie stichhaltig widerlegen können und nicht wieder gleich im ersten Satz für Mißstimmung sorgen. Vere, du glaubst immer daß man dir was Böses will. Das mit "dumm sein" war nie auf dich gemünzt aber du nimmst so etwas generell so auf. Trittst du in deinem Leben immer so um dich?

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    Sina, von Dinne for Dogs wird man nirgends Preise finden. Ich hatte eine Broschüre in der Lieferung liegen wo verschiedene Sorten aufgelistet waren, aber keine Preise! Die erfährt man am Telefon.

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Mir ist völlig egal was jemand füttert ich will auch keinen bekehren es muss jeder wissen was er macht und schreibt mir geht es einzig um die Aussage das Barfen zu teuer ist, das stimmt nicht und da spreche ich aus Erfahrung .

  • GS Erstellt: Nov 2013
    Thema: 10
    Beiträge: 205
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    @brigitte: aber sie (vere) sagt ja dass sie es füttert. Demnach muss sie es irgendwo kaufen und kann uns sagen wie viel sie dafür zahlt

  • Vere Naa H Erstellt: Jun 2013
    Thema: 3
    Beiträge: 40
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Ich zahle Euro... im Monat...
    So dann frag ich mal so : Ich weiß nie was ich mein Hund füttern solll, barfen will ich nicht mehr. Was soll ich ab sofort füttern? Was sagt Ihr?
    Bild kommt noch, mein Handy ist kaputt

  • Vere Naa H Erstellt: Jun 2013
    Thema: 3
    Beiträge: 40
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    *40 Euro

  • Ilona B Erstellt: Aug 2013
    Beitrag: 1
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    ich gebe meinen beagle trockenfutter und nassfutter und meinen puggle trockenfutter er ist aber auch erst 6 monate alt und von der marke bosch

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Also ich habe für Orijen Kosten von 34€ pro Monat. Barfen wäre für mich teurer.

    Verena ich habe hier schon mal ewig lange Listen erstellt welches Futter gut ist. Am besten ist aber natürlich man eignet sich selbst ein wenig Wissen an, was im Futter enthalten sein sollte und was nicht.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Aber für dich noch mal: Markus Mühle, Wolfsblut, Platinum, Orijen, Acana getreidefrei, Earthborn, Terra Pura, Terra Canis, Real Nature, Lunderland, Rinti Fleischdosen, Taste of the wild, Lukullus, Herrmann's, Fleischeslust und Steakhouse, Natur plus von activa, GranataPet, Bubeck, Nature's Harvest etc.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    Vere, warum glaubst du daß dein Hund Futtersorten von anderen Herstellern nicht verträgt? Wie äußert sich das?

  • Barbara W Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 22
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    Hei Leute guten Morgen - also dies scheint ja eine endlos Diskusion zu sein zwecks Futter - ich würde meine zwei mal gerne auf ein gemeinsammes TF bringen aber bis jetzt bin ich auch noch auf keinen Nenner gekommen außer NF das fressen beide gleich gerne - habe einiges an TF ausprobiert auch Markus Mühle das Orginal - Lupo sensitiv - davon hatte der Kleine Stuhl ohne Ende sie eher zu hart wahrscheinlich zu wenig getrunken - muß dazu sagen dass er alles fressen würde - also auch Royal Canin - Happy Dog - Wolfsblut(mag sie gar nicht) und auch Dinner for Dogs bin ich am Anfang auf den Leim gegangen 150,- für die Katz da wäre sie eher neben der Schüßel verhungert - dass war aber auch ganz am Anfang als wir sie aus dem TH geholt hatten mit 6Jahren - leider wußte von den Mitarbeiter auch keiner mit was sie gefüttert wurde - und dann haben wohl wir unsere Fehler gemacht im guten Glauben alles richtig zu machen zu viel durchgehen lassen - ja und so bin ich immer noch auf der Suche endlich eines zu finden dass für beide paßt sie eines dass sie mag und er eins ohne dass er 6/7 Haufen produziert die gegen Nachmittag dann eher in Durchfall übergehen - also guter Rat teuer!

  • GS Erstellt: Nov 2013
    Thema: 10
    Beiträge: 205
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    @ Barbara: Ich Füttere auch -durch Sina- Markus Mühle. Lilly macht zwar nicht 6/7 mal am Tag, aber ca 3 mal und dann sind die Haufen auch recht groß. Daher muss ich ganz ehrlich sagen, bin ich von Markus Mühle auch nicht so extrem angetan bzw. überzeugt!

  • Vere Naa H Erstellt: Jun 2013
    Thema: 3
    Beiträge: 40
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Brigitte: Um ehrlich und schnell zu antworten, er stinkt oder Kotzt oder Hustet drauf, erst dachte ich er wäre krank, husten?! Nochn nie gehört, aber als ich bei 3 TA war und in einer spezialklink in Nürnberg und die mir ALLE sagten das kommt von Futter hab ichs nun endlich geglaubt und durchprobiert.
    Klar, Barfen ist bei uns auch nicht teurer, aber für 3 Hunde schon!

  • Nancy G Erstellt: Aug 2013
    Themen: 1
    Beiträge: 60
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Was haltet Ihr von Hundefutter aus Schweden, hab gelesen die haben da größere auflagen bei der Herstellung von Futter.

  • Marian K Erstellt: Sep 2013
    Beiträge: 33
    Fotoalben: 2
    Videos: 1
    5 Jahre her

    nach Möglichkeit nicht so viel Weizen füttern; Weizen hat die Eigenschaft Entzündungen zu fördern - mehr darüber erfahrt Ihr bei Dr. Feil - diese <Tipps sind auch gut für euch selbst http://t.co/NSo9BgYkQQ

  • Marian K Erstellt: Sep 2013
    Beiträge: 33
    Fotoalben: 2
    Videos: 1
    5 Jahre her

    ich habe da noch ein Video für euch entdeckt


    das hilft auch euren Hunden und anderen Tieren, nicht nur uns Menschen. mach was draus; aus deinem wissen.

  • Manuela S Erstellt: Feb 2014
    Beiträge: 6
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Hallo
    Ich. Habe einen Malteser. Wirhabenschonsehr vieleverschiedene. Futter. Ausprobiert. Sgar Barfen. Ich. Habe mir. Von verschiedenen Firmen Deklarationen zuschicken lassen. Wenn man genau nachfrägt bei den firmen kommt man daruaf das alles irgendwie ähnlich ist und alles nur werbung.on der zucker deklaration bis. zur. 4% Prozentlüge. Zb. Ist in frolic 70 % Prozent fleisch. Ich. Seh keinen Unterschied zu. A nderen Marken. Bin auch. Drauf gekomme n das verschiedene forum von futterfirmen gesponsert werden. Und natürloich genau dieses futter als sehr lobenswert hervorgehoben. Bei mir. Gibt s hier frolic. Und nasfutter rinti und cesar fertig. Meinen hund geht jetzt erstemal seit langen gut und darum kann es nicht so schlecht sein. Lg mannuela

  • Nancy G Erstellt: Aug 2013
    Themen: 1
    Beiträge: 60
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Also von Frolic hat mein Hund übelsten Juckreiz bekommen, die Tierärztin von mir hat abgeraten das den Hund weiter als Leckerlie zu geben dann sind zu viele künstliche Geschmacksstoffe u so drinne. Seit dem ich das nicht mehr gebe geht es Ihn deutlich besser.

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Es gibt aber einen Unterschied ob Fleisch oder Fleischmehl
    Ich glaube nicht das 70%Fleisch drin sind aber wenn es dein Hund verträgt OK

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    70% Fleisch in Frolic ist der größte Quatsch den ich je gehört habe. Wo sollen die sich denn bitte verstecken?
    Da gleich an erster Stelle in der Zusammensetzung Pflanzliche Nebenerzeugnisse stehen (was z.B. auch ganze gehäckselte Maispflanzen sein können), könnten ja nur noch höchstens 49% Fleisch enthalten sein. Aber nicht mal das ist der Fall. Und das da Zucker und Getreide drauf steht macht die Firma wohl auch nur zum Spaß?

  • Manuela S Erstellt: Feb 2014
    Beiträge: 6
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    hallo ich war einmal genau so wie ihr ich habe die futterdosen alle studiert und auch meine mama war so nur das beste für unsenren hu nd und katze. Der Erfolg war das wir mehr beim ta waren wegen allen möglichEN krankheiten als zu hause. Unsere Hunde wurden nie alt. daisy war auch imme rnur krank sie bekam das beste von besten ich neene jetzt keine marken a ber es waren wolfs blut, meradog, amorhappdog, orjen arasalles dabei . Sie wa rimme rnur krank. dann kam noch barf dazumit den Erfolg das sie . Dann habe ich noch eine freudnindie s chon immer Hunde hat auch ausgebildet hat und jetzt schon 54 jahre alt ist deren ihre hund werden alle 12 14 udn 16 Jahre alt. sie f+tter aber ganz normal was grad iM Angebot ist ob fleisch dos eoder trockenfutter hattE keine futeerkosten so hohe und ihre Hund sehen den tas nur zum impfen. Sie hat dann m,al gesagt stehll deine tier eum und so hab ich es gemacht es gibt quer dur ch diE bahn alles ich schau niCht mehr au fmarken was da ist Gbits in den napf unD seit einten und auch die herztabletten konnte ich reduzieren. Also ich mach bei d en futterhype nicht mehr mit der Hund dankjt es mir .

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    @ Manuela S. bißchen schwierig deine Beiträge zu lesen, hast du mit dem Smartphone oder mit der Tastatur Probleme?
    Es sollte jeder das füttern, was dem Hund schmeckt, was er verträgt und was er sich leisten kann.
    Ich bin halt immer der Ansicht, egal, bei welchem Produkt, alles, wofür Werbung gemacht wird, ist zu teuer. Die Werbung zahlt man mit. Inhalt minderwertig, Preis hoch!

  • Manuela S Erstellt: Feb 2014
    Beiträge: 6
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    oh tut mir leid aber ich habe einen android pc u nd der macht mit der tastatur probleme bin eh schon am verzweifeln.

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Manuela was hat beim barfen nicht funktioniert? Ich finde Brigitte hat recht jeder soll das füttern was der Hund am besten verträgt .aber bitte keine Ausreden wenn die Zubereitung zu viel Arbeit macht ,das ist der einzige Nachteil beim barfen !

  • Manuela S Erstellt: Feb 2014
    Beiträge: 6
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Hallo


    ich hatt e beim barfen nich t soviel arbeit da ich das fleiisch von tackenberg hatte. Zum schluss. meeine dais beka mimmer pusteln in den ohren. Mein ta meint edann der eiweißgehalt zu hoch. darum mis ch eich das fleisch in jetzt nicht so hochwertIges zeug rein und das geht dann. Lg manuela

  • Franzi B Erstellt: Feb 2014
    Thema: 4
    Beiträge: 28
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Also mein Hund verträgt nicht alles an Futter. Als Labrador würde er ja alles fressen aber es würde ihm nicht bekommen... Wir haben lange gesucht bis wir das richtige Futter gefunden haben! Probierts mal bei der Firma Schecker!!! Echt super!

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Ich bekomme das Fleisch auch von Tackenberg / Tierhotel. Mit Arbeit meine ich die Zusammensetzung sprich das richtige Verhältnis von Obst ,Gemüse Mineralien und Ölen . Das ist am Anfang schon ne kleine Wissenschaft und ich könnte mir vorstellen das es einige abschreckt.

  • Luzzy Erstellt: Feb 2014
    Thema: 3
    Beiträge: 77
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    Zum Zitat

    Drauf gekomme n das verschiedene forum von futterfirmen gesponsert werden. Und natürloich genau dieses futter als sehr lobenswert hervorgehoben.

    davon habe ich auch schon gehört auch in anderen Bereichen wo es um Medikamente usw. geht. Mein TA hat mir mal was dazu erzählt. Die hatten das Thema auch mal in einer Fortbildung. Mein TA warnt immer vor Foren. Das höre ich aber auch von anderen Leuten.Letztlich weiss man man doch nicht wer wirklich hinter einem Provil steckt.Deswegen habe ich mich auch stark zurückgezogen aus den Foren. Persönlich ist halt doch besser und macht mehr Spaß.Ich weiss dann auch wer vor mir steht.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Jenny dafür bist du hier aber ganz schön aktiv. Zum Glück habe ich schon vor langer zeit ein anderes Forum gefunden das speziell auf die Rasse meines Hundes spezialisiert ist. Kein Kleinkinderalarm, der Großteil der Leute kennt sich sehr gut mit Hunden aus, teilt meine Ansichten zu Zuchtverbänden, Erziehung, Ernährung und Kastration. Und viele kennt man mittlerweile persönlich. Die aktive Hovawartszene ist nicht so riesig, sodass man die meisten mal auf Ausstellungen etc. trifft.

  • Luzzy Erstellt: Feb 2014
    Thema: 3
    Beiträge: 77
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    Sina
    wo bin ich hier noch ganz schön aktiv? Das was du sagts kenn eich auch aus Büchern. Deswegen muss ich es aber nicht als richtig empfinden. Außerdem was hat es mit Kleinkinderkram zu tun nur weil man eine andere Meinung hat. Meine Meinung bilde ich mir durch meine Erfahrungen. Die sehen halt anders aus wie das was ich Büchern seteht.Ich habe auch verschiedene Huskybücher und auch in den Büchern gibt es unterschiedliche Meinungen. Was meinst du was die sogenannten Huskyprofis sagen würden,wenn man seinen Husky am Pferd laufen hat. Laut denen geht es nicht und wer nicht gut für den Husky usw.Nach meinen Erfahrungen geht es aber sehr wohl. Nur weil man eine andere Meinung hat heißt es aucht nicht das man Unwissend usw. ist. Das ist ein großes Problem in den Foren das andere Meinungen, Erfahrungen nicht akzeptiert werden. Nur ein Weg ist richtig und sonst kein Anderer. Gibt nicht umsonst so viele Gegner oder einige die dann schnell wieder Foren verlassen . Das Thema hatten wir erst gestern im Stall. Wir waren uns alle einig. Jeder will alles besser wissen und es macht keinen Spaß mehr. Der persönliche Kontakt fehlt. Freundlichkeit wird nicht groß geschrieben. Andere Meinungen werden schlecht gemacht.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    5 Jahre her

    Tja im Hovawart Forum ist das anders. Da gibt es sehr viel persönlichen Kontakt. Andere Meinungen werden auch akzeptiert. Der Unterschied ist nur, dort wird auf nem anderen Niveau diskutiert. Die Leute können ihre Meinungen begründen und haben grundsätzlich Ahnung von der Materie Hund.
    Und es gibt halt auch Meinungen die schlicht und ergreifend falsch sind. Und mit Kleinkinderalarm meinte ich auch eher, dass ich auch gerne ein Forum habe, dass nicht größtenteils von 14-jährigen bevölkert ist. Und wenn in deinen Büchern Mist steht, dann kauf dir halt bessere. Es gibt über jede Rasse Bücher in denen viel Quatsch steht und dann gibt es wieder Bücher in denen steht wie eine Rasse wirklich ist.

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Hier geht es doch ums Füttern und ich finde sina hat mit den TA recht ich hab auch die Erfahrung gemacht mir haben mehrere TA gesagt das das Knochenproblem bei meinem Welpen normal ist wegen des schnellen Wachstums und nicht am Futter liegt .Vom barfen ist mir auch abgeraten worden . Ich hab trotzdem angefangen und seitdem war er nie mehr krank weder mit den Knochen noch Durchfall oder Salmonellen , was auch manchmal erzählt oder geschrieben wird .

  • Luzzy Erstellt: Feb 2014
    Thema: 3
    Beiträge: 77
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    Sina
    ich habe sehr viele Bücher. Was ja auch immer komisch ist, es gibt so viele Meinungen und alle sagen sie sind Provis usw. Wenn es alles Provis sind, warum gibt es dann so viele unterschiedliche Meinungen? Ich denke es liegt an den Erfahrungen. Generell wird der Husky ja eh immer als Hund eingestuft der ständig laufen muss und das am besten den ganzen Tag usw. Der Husky muss ziehen usw. Das ist alles falsch. Er braucht eine Aufgabe, aber auch ein Husky mus trainiert werden um lange Strecken laufen zu können. Ich sehe es ja draußen immer was für ein Müll die Leute erzählen schon alleine nur vom hören. Wenn man versucht die Leute aufzuklären, dann wissen die alles besser, obwohl sie selbst keinen Hund haben oder einen Sofahund. Wie oft wird man als Tierquäler bezeichnet nur weil man seinen Hund am Rad laufen hat. Dabei lieben sie es ihr Grundtempo laufen zu dürfen. Bei den Huskysportlern würde man gleich umgebracht werden, wenn man erzählt die laufen am Pferd mit. Ich finde es gibt kein Buch wo ich dem Buch zu 100 % zustimmen würde. Achja ich kaufe keine 0 8 50 Bücher. Deswegen gehe ich auch nach meinen Erfahrungen und probiere auch mal aus egal was wer sagt oder schreibt.

  • Brigitte E Erstellt: Jul 2013
    Thema: 18
    Beiträge: 544
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    eine schlechte. Profi wird aber auch nicht mit ie geschrieben

  • Patricia K Erstellt: Jul 2013
    Thema: 7
    Beiträge: 240
    Hunde: 2
    Fotoalben: 1
    5 Jahre her

    also für mich ist das thema hier komplett ausgereizt. ich bin immer noch der meinung, jeder fütter, was er will. ok, einige futtermarken sind echt mist, aber ich schreibe hier keinem vor, was er füttern soll.
    für mich ist es absolut wichtig, dass es den hunden gut geht!!!!
    ach ja tatzilein, nicht 5 kg, sondern 15 kg kosten be royal canin um die € 60,00.

  • Kerstin P Erstellt: Jul 2013
    Beiträge: 115
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Ich stimme dir zu Patricia man sollte hier seine Erfahrungen austauschen alles andere finde ich Kinderkram und vorallem sollte der Hund im vordergrund stehen was !!!!!!

  • Luzzy Erstellt: Feb 2014
    Thema: 3
    Beiträge: 77
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    ich habe ebend folgendes zu Getreide im Futter gefunden.


    Getreide in industriell hergestelltem Hundefutter ist nichts Ungewöhnliches. Aber viele Hundebesitzer fragen sich, ob eine solche Ernährung auf Dauer nicht ungesund für Ihren Vierbeiner ist. Schließlich sind Hunde keine Pflanzenfresser. Sehr selten kann es bei Hunden mit einer empfindlichen Verdauung tatsächlich zu Unverträglichkeiten kommen, wenn sie zu viel Getreide im Futter verdauen müssen.

    Vor allem bei Hunden mit Diabetes sollten Sie eine zu getreidehaltige Ernährung vermeiden. Und natürlich ist Fleisch eine wichtige Zutat für ausgewogenes Hundefutter.

    Ungefährlich: Getreide im Hundefutter

    Trotzdem: Generell ungesund ist Getreide im Hundefutter nicht. Einige Hundebesitzer befürchten, dass zu viel Getreide in der Nahrung bei Ihrem vierbeinigen Freund Allergien auslösen könnte. Allergien gegen Getreideeiweiß kommen zwar auch bei Hunden vor – aber nicht häufiger als Allergien gegen andere Eiweiße, wie in Fleisch oder Eiern.

    Oft wird auch angenommen, dass Getreide im Hundefutter Verdauungsprobleme bei den Tieren auslöst. Dabei ist das Gegenteil der Fall: Hunde sind sogar sehr gut darin, das im Getreide enthaltene Kohlenhydrat Stärke zu zersetzen und in Energie umzuwandeln.

    Getreide im Hundefutter ist sogar sehr wertvoll für unsere treuen Gefährten – als ergänzender Energielieferant. Anders als bei Katzen kann sich das Verdauungssystem der Hunde extra an stärkereiches Futter anpassen. Der Grund: Hunde würden auch in der Natur Kohlenhydrate in dieser Form zu sich nehmen.

    Einerseits haben schon Wölfe ihre Beutetiere mitsamt des pflanzlichen Mageninhaltes gefressen – und auf diesem Weg regelmäßig Getreide zu sich genommen. Andererseits haben sich Hunde im Verlauf der Domestizierung an die Ernährungsgewohnheiten des Menschen angepasst. Deshalb ist ein gewisser Anteil von Getreide in der Nahrung für sie nicht ungewöhnlich.

  • Ines T Erstellt: Jul 2013
    Thema: 2
    Beiträge: 103
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Klar möchte jeder das Beste für seinen Hund.
    Ich finde es sehr gut, sich hier über verschiedene Futtermarken auszutauschen. Man kann sie ja schließlich nicht alle ausprobieren.

    Ich habe bei meiner Hündin bemerkt, dass Futter ohne Getreide einfach besser für sie ist.

    Sie hatte häufigen Juckreiz und auch öfter Durchfall. Seit ich getreidefreies Futter verwende ist das alles weg. Entweder sie gehört zu den "wenigen" (laut dem obigen Bericht) Hunden die eine Allergie haben oder Hunde können Getreide doch nicht so richtig verarbeiten.

    Wir haben für uns die richtige Marke gefunden und ich werde garantiert niemandem vorschreiben wie er seinen Hund zu ernähren hat.

    Die restlichen Kindereien, die hier im Thread ab und an vorkommen, sind doch völlig normal wenn viele Meinungen aufeinander treffen.

  • Luzzy Erstellt: Feb 2014
    Thema: 3
    Beiträge: 77
    Hunde: 2
    5 Jahre her

    Ich habe gestern auch noch einen Artikel gelesen das eine Studie von 2013 gezeigt hat, dass der Wolf mit dem Hund nicht mehr vergleichbar ist. Dort stand auch das man die Schuld nicht immer beim Futter sondern auch mal bei der Zucht suchen sollte.Einige Rassewn sind ja auch für bestimmte Dinge extrem anfällig.Ich denke auch das man die Zuchten überdenken sollte. Warum züchtet man Hunde ohne Fell oder Hunde die nur schwer atmen können? Für diese Tiere ist es eine Qual ein Leben lang.Ich entscheide mich bei meinen Tieren auch immer für robuste Rassen und ich finde man merkt den Unterschied.

  • Manuela S Erstellt: Feb 2014
    Beiträge: 6
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    ich hab am freitag auch neues Futtter für Daisy bestellt. heißt Platinum von der Konsistenz soll es wie frolic sein abe rhochwertiger füttert das wer lg manuela

  • Patricia K Erstellt: Jul 2013
    Thema: 7
    Beiträge: 240
    Hunde: 2
    Fotoalben: 1
    5 Jahre her

    nein, ich nicht, ich fütter wolfsblut

  • Nancy G Erstellt: Aug 2013
    Themen: 1
    Beiträge: 60
    Hunde: 1
    5 Jahre her

    Platinum ist gut, hat mein Hund super vertragen, leider mag er es jetzt absolut nicht mehr. Seit ich das Gefüttert habe wo er Welpe war, ist Ruhe mit seinen Durchfall bei Ihn. Hatte davor massive Probleme, nach den 2Tagen bei uns, hatte er Extremen Durchfall trotz Schonkost u langsames zufüttern von Welpenfutter nach 3Monaten hin und her mit den Durchfall, hab ich ne hauruck aktion gemacht u Ihn trotz Durchfall einfach Platinumfutter geben, viel schlimmer hätte es ja nicht werden können u das Welpenfutter war von der Zusammensetzung der Diätkost sehr ähnlich und 2Tage später war der Durchfall weg u ich hatte ruhe, bis zu den Tag wo er es nicht mehr angerüht hat. Jetzt bin ich auf der suche nach nen guten Ersatz .

  • Adi K Erstellt: Nov 2014
    Beitrag: 1
    4 Jahre her

    Was gute Hundefutter angeht- du kannst 100 Leute um die Meinung fragen und du bekommst 100 verschiedene Meinungen. Meine Meinung ist es, wenn der Hund es mag und gut vertragt, und noch fröhlich ist, fühle ich mich wohl mit meiner Entscheidung. Vor einiger zeit habe ich eine übersichtliche liste gefunden http://www.hundefuttertests.com/ . Es ist so eine Alternative für Stiftung Warentest. Weil ich nicht denke das der Reviewer den besten job macht den er kann, es fehlen doch ein paar Informationen die ich sehen möchte, benutze ich die liste als Orientation beim kauf, alle Produkte sind ok und nicht zu teuer. Was denkt ihr, ist es gut die nahrung für meinen Liebling öfter zu tauschen?

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    4 Jahre her

    Wenn der Hund nicht allzu empfindlich ist, spricht nichts dagegen mehrere verschiedene Marken zu füttern. Ich wechsel nach jedem großen Sack. Kein Futter ist perfekt, was das eine nicht hat, hat dann dafür das nächste.

    Man sollte lediglich einige Stunden vergehen lassen zwischen unterschiedlichen Futterarten, also Trocken/Nass/Frisch.

  • Rappl K Erstellt: Mrz 2013
    Beiträge: 48
    Hunde: 8
    4 Jahre her

    Unsere Hunde bekommen das Trockenfutter Bozita Robur das ist echt gut unsere Hunde haben einen Empfindlichen Magen und das Futter vertragen sie Super und haben auch etwas zugenommen da sie das Futter gut Verdauen. Kein Durchfall mehr und auch das Fell ist viel Weicher, Dichter und Glänzender geworden. Jetzt wollen wir davon noch das Nass Futter versuchen den das machen wir bis jetzt selber Fleisch vom Schlachter (Herz,Leber, Lunge, Panzen) und Reis. Das bekommen sie aber weiter hin noch.

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    4 Jahre her

    Passt nur mit der Menge der Leber etwas auf. Damit bekommt man schnell zu viel Vitamin A in die Hunde. Ein 30 kg Hund sollte in der Woche höchstens 170g Leber bekommen.

  • Fabi L Erstellt: Okt 2014
    Thema: 2
    Beiträge: 6
    Hunde: 1
    4 Jahre her

    Ich gebe imoment trocken futter vom kiebitzmarkt und beneneful 2 in 1

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    4 Jahre her

    Les dir mal die Zusammensetzung von beneful durch und überlege mal ganz genau ob du den Müll füttern möchtest: Getreide (54%), Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (15% in den Brocken), pflanzliche Nebenerzeugnisse, pflanzliche Eiweißextrakte, Öle und Fette, Glycerin, Mineralstoffe, Propylenglykol, Gemüse (Würfel und runde Kroketten: 0,6% getrocknetes Gemüse, enspricht 4% Gemüse).

    Genau so verhält es sich mit den Eigenmarken des Kiebitzmarkt.

  • Fabi L Erstellt: Okt 2014
    Thema: 2
    Beiträge: 6
    Hunde: 1
    4 Jahre her

    Was soll ich im den sonst bitte füttern er ist 3 einhalb monate alt auserdem habe ich im auch schon Royal Cain gefüttert Achja er ist ein jack russel

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    4 Jahre her

    "Was soll ich im den sonst bitte füttern"
    Das klingt ja so, als würde es nur eine begrenzte Auswahl an Futtersorten geben. Dabei gibt es hunderte Firmen.

    Und du hast dir mit den dreien leider welche ausgesucht die zu den schlechtesten gehören, denn Royal Canin ist auch Müll. Ich habe in diesem Thread bereits unzählige empfehlenswerte Futtersorten genannt.
    Ansonsten würde ich als Trockenfutter für Welpen momentan wählen zwischen:
    Real Nature Wilderness Pure Country Junior Huhn mit Fisch (gibts bei Fressnapf)
    Wolfsblut Gold Fields Puppy
    Wolfsblut Black Bird Puppy
    Taste of the wild High Prairie Puppy
    Taste of the wild Pacific Stream Puppy
    Orijen Puppy

    Bei einem Jacki würde ich jetzt noch mal einen Sack Welpenfutter füttern und dann bereits auf Erwachsenen Futter umstellen. Mit 16 Wochen ist ein Hund bereits kein Welpe mehr und mit 8-12 Monaten ist ein kleiner Hund bereits erwachsen.
    Trockenfutter für erwachsene Hunde was ich momentan empfehlen kann:
    Orijen
    Acana (die getreidefreie Linie)
    Taste of the wild
    Wolfsblut
    Earthborn Holistic

  • Gina S Erstellt: Mrz 2014
    Beiträge: 4
    Hunde: 1
    4 Jahre her

    Meiner bekommt Belcando Active !

  • Anna M Erstellt: Apr 2014
    Beiträge: 14
    Hunde: 3
    4 Jahre her

    Unsere bekommen Bosch Trockenfutter

  • CéSo Erstellt: Jul 2013
    Thema: 6
    Beiträge: 84
    Hunde: 2
    Videos: 5
    4 Jahre her

    Meiner bekommt jetzt Alnutra

  • Sina H Erstellt: Jul 2013
    Thema: 4
    Beiträge: 632
    4 Jahre her

    Das ist doch dieses grottige Aldi-Futter...und BITTE kommt jetzt niemand mit dem Stiftung Warentest...

  • CéSo Erstellt: Jul 2013
    Thema: 6
    Beiträge: 84
    Hunde: 2
    Videos: 5
    4 Jahre her

    Solange Hund es verträgt. Und Wolfsblut kann ich mir nicht leisten, meine Mutter ist seid Oktober krank, so etwas kann man nicht voraussehen und dann muss halt überall gespart.

Antworten an: Welches Futter gibt ihr euren Hunden?




Bazoom Hunde verwendet Cookies, um deine Einstellungen zu speichern sowie für statistische Zwecke.         mehr...