Mischling Ouzo 5.57 62
Datum: 2013-4-10

Mischling Ouzo 2004

Bewertung

Du hast 20 "Fantastisch" Stimmen übrig
Anne
Weiblich - 22 Jahre alt
Erstellt am: 24.03.2013
- Weiblich - 22 Jahre alt - Erstellt am: 24.03.2013
Hunde (2)-Videos (5)

Mischling Ouzo

Herausforderungen
0
0
0
Gewonnen: 0
Verlorene: 0
Unentschieden: 0
Geburtsjahr:
2004
Größe :
N/A
Tricks:
Ouzo konnte einfach alles... Man musste es nur denken und schon tat er es! Er war mein Seelenverwanter!!
Wettkämpfe:
Er hat mein Herz gewonnen und für immer mitgenommen!!!
Stammbaum:
N/A
Geschlecht:
Rüde
Beschreibung:
Das ist die Geschichte von meinem BESTEN FREUND


Ouzo kommt aus Griechenland... Er wurde als Welpe in einer Mülltonne gefunden! Bei diesem Missbrauch, brach er sich das Becken und da es keiner wusste, wuchs es falsch zusammen. Es war liebe auf den ersten Blick ? Er war ein totaler Verlasshund!! Ich habe ihm damals verkleidet und er hat sich immer gefreut und war super glücklich!! Man merkte das es ihm hier 1000 mal besser ging als in seinem Heimatort.Ich bin damals immer auf ihm eingeschlafen und er knurrte und bellte jeden an der vorbei ging. Er blib ganz ruhig liegen so dass ich nicht aufwachte. Er war immer da wenn ich ihn brauchte. Ich liebe ihn immer noch so sehr das es mich zerreist :( !! Er war mein Kopfkissen und ohne ihn, konnte ich nicht schlafen! Er zwickte meinen Opa in die Hand als er seine Arme um mich legte weil Ouzo dachte dass er mir weh tun will... Immer hat er mich beschützt ?? Und mit dem Alter kamen auch die Sorgen... Er fin´g an zu humpeln. Eigentlich lief er noch nie so wirklich sorgenfrei aber es war so schlimm :( Dann fuhren wir zum Arzt und erfuhren das mit dem Beckenbruch... Ich war so sauer das sie uns das nicht schon früher gesagt hatten ;( !!! Er bekam ein Schmerzmittel und es wurde wieder besser... Dann entdeckte ich eine Beule an seinem Bauch und dachte es wäre Krebs :-O ... Wieder Entwarnung vom Arzt! Es war nur ein Fettknoten. 2012 wurde alles anders! Er wirkte müde und lustlos :( Ich hatte Angst und wusste das er sich quält! Er war schließlich (ist es immer noch) mein BESTER FREUND... Das Schmerzmittel verlor seine Wirkung. Ich fuhr mit ihm zum Arzt und als der geschlossen hatte musste ein anderer her... Er wollte einfach nicht laufen :( Er lag nur auf seinem Platz! In meiner Angst klingelte ich meine Kontaktlisten durch um zu fragen ob jemand einen guten Tierarzt kennt! Und Gott sei dank... Meine Freundin nannte mir einen zu der sie mit ihren Pferden und Hunden ging und ich fuhr sofort hin! Ouzo bekam eine Spritze gegen die Schmerzen und ein spezielles Diätfutter. Doch nichts da... Er wollte weder fressen noch laufen... Nur liegen. Ich fuhr wieder hin und dann kam der Satz: "Ohoh... Der gefällt mir ja heute gar nicht!! Das sieht ja nicht so gut aus." Und mir schossen die Tränen in die Augen! Ich wusste es... Aber ich wollte keinen Gedanken daran verschwenden und vor allem wollte ich ihn nicht aufgeben :( Außerdem musste ich stark sein! Mein Opa hätte das alles NICHT verkraftet. Als er mich fragte was mit Ouzo sein sagte ich nur... Ach nichts das liegt am Alter. Es wurde von Tag zu Tag schlechter. Und dann im Mai, 1 Woche nach meinem Geburtstag, passierte es. Mein Opa fuhr mit Ouzo zum Arzt! Er wollte Klarheiten... Ouzo litt an Atrohse, Nierenversagen, einer Infektion und übelkeit... Das heißt er hatte hunger doch konnte nichts essen weil ihm schlecht war! Die ganze Zeit. Und er wollte laufen doch er konnte nicht. Weil er Schmerzen hatte die man sich nicht ausmalen mag... Er kam eine Stunde lang an den Tropf damit er Energie tanken kann. Doch danach war es noch schlimmer :( Am Abend nahm meine Oma Ouzo in den Arm und drückte ihn an sich und streichelte ihn... Dann lief er nach hinten in den Garten und meine Oma ging rein... Am nächsten mogen kam der Anruf :( Ouzo ist eingeschlafen, ganz friedlich neben dem Weidenkätzchenbaum... Und dann brach ich zusammen. In mir zersprang mein Herz und mein ganzes Leben zog an mir vorbei und zerriss! Meine Mutter meinte es ist besser so... So muss er sich nicht quälen. Aber soetwas wollte ich nicht hören... Trozdem (und ich weiß nicht warum ich es tat) ging ich zur Schule... Ich stieg in den Bus und nach 10 min hatte ich den 2. Anfall... Ich weinte und wollte nur schreien! Ich war so wütend und sauer auf mich das ich nicht bei ihm war ;( Ich habe mir nie verzeihen können!!!!! Ich stieg bei der nächsten Haltestelle aus und wollte mich abholen lassen! Mein Opa kam... Ich sah wie er litt und er weinte und kriegte kaum Luft... Er hat Herzprobleme und ich hatte solche Angst um ihn. Er konnte nicht sprechen! Ich fing wieder an zu weinen und sagte (immernoch der Versuch stark zu bleiben) das er mich doch zur Schule bringen sollte... Und er tat es. Dort angekommen schnappte ich mir die erste Freundin die ich erblickte was sehr schwer war denn ich war Blind vor Tränen :( ... Ich erzählte ihr so gut es ging was passierte und verbrachte die ersten 2 Stunden auf der Toilette... ALLEINE! Ich hatte schließlich meinen besten Freund verloren! Ich hörte nur traurige Musik und hatte schlimme Gedanken... Dann fing ich an alle die ich kannte und die ein Auto hatten anzurufen... Ende der 2 Stunde bekam ich eine Zusage und lief zur Straße, so das mich die Leute auch erkennen! Als ich zu Hause ankam begrüßte mich meine Oma als wäre nichts. Ich ließ meine Tasche fallen und rannte nach hinten in den Garten. Dort lag ein weißes Laken und ich ging vorsichtig hin. Ich nahm das Laken weg und sah meinen Hund… Ich schrie! Ich schrie so laut das die Vögel die in den Bäumen saßen wegflogen. Dann fiehl ich ihm in den Arm und weinte! Mein Opa hatte angefangen ein Grab neben dem Weidenkätzchenbaum zu buddeln und ich nahm den Spaten und schüppte… Voller wut! Ich war so wütend und sauer auf mich das ich nicht bei ihm gewesen war!! Ich schüppte so lange bis ich keine Luft mehr bekam was mir ganz recht war! Ich wollte nur noch bei meinem Hund sein… Ich wollte in den Himmel! Als es tief genug war holte ich meinen Opa und wir standen beide stillschweigend vor Ouzo und dem Grab und starrten auf den Boden… Dann kamen auf einmal meine beiden Omas an und wollten mit mir shoppen gehen (zur Ablenkung)… In mir rastete alles aus ;( Doch ich war zu schwach um es zu zeigen. Ich ignorierte ALLE außer meinen Opa. Irgendwann standen mein Bruder, meine Oma, mein Opa und ich vor dem Grab. Mein Opa und ich hebten Ouzo vorsichtig hinein. Unter ihm lag das Kissen auf dem ER immer geschlafen hatte. Mein Opa meinte das ist deswegen dass es ihm nicht zu kalt wir und er nicht friet… Mir schossen sofot wieder die Tränen in die Augen. Mein Opa war immer noch ein Kind… Wir legten ihm alles mögliche mit in sein Grab. Unter anderem auch eine Flaschenpost. Mein Bruder und ich schrieben Ouzo einen Brief und steckten ihn in eine Flasche von einem griechischen Schnaps… In eine Ouzoflasche. Über ihn legen wir eine Decke und schaufelten das Grab dann zu. Mein Bruder baute ein Kreuz wo ein Hund aus Holz befestigt war den er so angemalt hatte wie Ouzo aussah… Wir legten weiße Steine in einer Herzform hinauf und bepflansten es mit Blumen. Meine Oma besogte einen Grabstein in Herzform wo ein kleiner Hund und Hundepfoten drauf war und wir schrieben Ouzo rauf! Und immer wenn ich Nachts in den Garten gehe, leuchten die Hundepfoten gaz hell und dann zeigt Ouzo mir wie damals den richtigen Weg!!!!!

Oh scheiße ich vermisse ihn so doll!! Es zerreist mich…
Aber ich weiß du bist bei mir und passt auf mich auf!! Ich spüre dich jeden Tag und ich weiß das es dir besser geht!! Aber wir werden uns wiedersehen <3 !! Du warst, bist und bleibst der BESTE HUND und FREUND der Welt <3


Nur wenige sind wirklich lebendig
und die, die es sind, sterben nie.
Es zählt nicht, dass sie nicht mehr da sind.
Niemand, den man wirklich liebt,
ist jemals tot.

- Ernest Hemingway -


10. Mail 2012
Ruhe in Frieden Ouzo

Ich vermisse DICH so schrecklich doll!! Ich werde dich NIE, NIEMALS vergessen ???!!
Ich liebe dich

Antworte Mischling Ouzo


  • Christina S

    Erstellt: Jun 2013
    Themen: 1
    Beiträge: 2
    5 Jahre her

    Die Geschichte ist wunderschön aber auch mega traurig. Aber es ist toll, dass du trotzdem einen super Freund gefunden hattest, der immer in deinem Herzen bleiben wird. Ich glaube sogar, dass er immer noch runterschaut und auf dich aufpasst.

  • Anne

    Erstellt: Apr 2013
    Hunde: 2
    Videos: 5
    7 Jahre her

    Dnake für die lieben Worte an Susanne und Nadine... Ja ich denke auch das es besser war. So musste er sich nicht quälen. Es ist immer schlimm wenn man ein Tier ws einem so ans Herz gewachsen ist verliert!! Und vor allem wenn andere dann noch sagen das ist 'nur ein Hund'... Hab dich mal nicht so
    ;( ... Ich vermisse ihn immer noch schrecklich doll ! Aber irgendwann werde ich ihn wieder sehen und das gibt mit Kraft <3 Aber ich möchte dir, liebe Nadine, ebenfalls mein Beileid schenken (wegen deiner 2 Hunde)!! LG an euch beide :**

  • Nadine A

    Erstellt: Mai 2013
    Hunde: 2
    7 Jahre her

    Es tut mir leid mit deinem Hund.
    Mir ist sowas auch schon 2 mal passiert.
    Ich musste echt weinen als ich das gelesen habe.
    Aber es war für ihn vllt. wirklich besser (nur wegen den schmerzen).
    Ich hoffe dir geht es besser.
    Also Lg

  • Susanne M

    Erstellt: Apr 2013
    Beiträge: 2
    Hunde: 2
    Fotoalben: 1
    7 Jahre her

    Eine traurige Geschichte. Ich hoffe, du konntest ihn los lassen.

  • Anne

    Erstellt: Apr 2013
    Hunde: 2
    Videos: 5
    7 Jahre her

    Vielen Dank <3 Er war mein bester Freund Ich vermisse ihn echt! Aber ich weiß dass es ihm jetzt besser geht ! Warum hast du denn kein Hundeprofil?

  • Marlinka

    Erstellt: Apr 2013
    7 Jahre her

    Der ist ja hübsch <3 Aber die Geschichte ist sooooo verdammt traurig Mein Beileid! Er war wirklich hübsch

  • Anne

    Erstellt: Apr 2013
    Hunde: 2
    Videos: 5
    7 Jahre her

    Danke

  • TickTack

    Erstellt: Mrz 2013
    Beiträge: 28
    Hunde: 1
    7 Jahre her

    Herzlich willkommen

Bazoom Hunde verwendet Cookies, um deine Einstellungen zu speichern sowie für statistische Zwecke.         mehr...